Universität Innsbruck

Master­studium
Klassi­sche Philo­logie – Latein

Das Master­studium Latein (Klassi­sche Philo­logie) vermit­telt ein speziali­siertes, theore­tisch und metho­disch fun­diertes Wis­sen über die latei­nische Litera­tur der klassi­schen Antike, des Mittel­alters und der frühen Neu­zeit. Ebenso vermit­telt das Studium Wissen über die histo­rische Entwick­lung und Erscheinungs­formen der latei­nischen Sprache.

Masterstudium: Klassische Philologie - Latein

  Detaillierte Infos  Online bewerben

Info

Master of Arts (MA)

Dauer/ECTS-AP
4 Semester/120 ECTS-AP

Studienart
Vollzeit

Unterrichtssprache
Deutsch

Voraussetzung
Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss oder Äquivalent

Curriculum
Informationen zum Curriculum

Ergänzungen
Info und Angebot

Das richtige Studium für mich?

Altes Manuskript und Werkzeuge

In fünf Begriffen

  • lateinische Sprache beherrschen
  • lateinische Literatur verstehen, analysieren und interpretieren
  • neue Fragen an alte und neuentdeckte Texte stellen
  • den Schlüssel zur europäischen Kulturgeschichte der Antike, des Mittelalters und der Frühen Neuzeit besitzen
  • analytisch und kreativ denken, sprachgewandt argumentieren
Historische Dokumente

Ähnliche Studien

Masterstudien

Strahlende Sonne über dem Meer

Meine Karriere

Karrieremöglichkeiten

  • wissenschaftliche Forschung
  • Bibliotheks- und Archivwesen
  • Kulturverwaltung und Kulturvermittlung
  • Erwachsenenbildung
  • Verlagswesen
  • Museumsarbeit und Tourismus

Career Service der Universität Innsbruck

Aus der Praxis

Hu­ma­nis­mus­preis für Al­trek­tor Töch­terle

Am 11. April wurde Karlheinz Töchterle der Humanismuspreis des Deutschen Altphilologenverbands (DAV) übergeben. Der Festakt ist normalerweise Teil des DAV-Bundeskongresses, der dieses Mal aufgrund der Pandemie nur virtuell stattfinden konnte. Deshalb wurde auch die Preisverleihung, die live in die Eröffnungsveranstaltung der Tagung eingespielt wurde, nur in kleinem Rahmen und in der Heimat des Geehrten durchgeführt.

Eri­ka­-­Cre­mer­-­Sti­pen­dium für Neu­la­tein­-­For­sche­rin

Mit dem Erika-Cremer-Stipendium fördert die Universität Innsbruck exzellente Wissenschaftlerinnen für ihre Habilitation. Das diesjährige Stipendium erhält die Neulatein-Forscherin Johanna Luggin, am 28. März 2022 wurde die Zusage bei einem Festakt gefeiert.

Beste Master­ab­schlüsse

In diesem Jahr werden Viviana Elisabeth Kleinlercher und Julia Zöhrer für ihre herausragenden Abschlüsse von Masterstudien an der Universität Innsbruck mit dem „Würdigungspreis 2021 des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung“ ausgezeichnet.