Universität Innsbruck

Fakultät für Technische Wissenschaften

Die Fakultät für Technische Wissenschaften der Leopold-Franzens-Universität umfasst die Fachbereiche Bauingenieurwissenschaften, Umweltingenieurwissenschaften, Mechatronik und Elektrotechnik. Die Fakultät trägt den sich ändernden wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen Rechnung, indem sie sich, neben klassischen Kernbereichen der Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, an Themenfeldern mit besonderen Zukunftsperspektiven orientiert: Energieeffizienz und erneuerbare Energien, Werkstoffwissenschaften, Verkehrssysteme und Medizintechnik sind in Lehre und Forschung stark vertreten.

Mitglieder der Fakultät beteiligen sich an verschiedenen Forschungsschwerpunkten der Universität Innsbruck. Zentrale Themen sind „Alpiner Raum“, „Scientific Computing“, „Material- und Nanowissenschaften“ und Forschung zu innovativem und nachhaltigem Bauen. Wissenschaftler*innen der Fakultät sind in vielen Bereichen internationaler Spitzenforschung etabliert und verfügen über exzellente Kontakte zur Industrie.

An der Fakultät für Technische Wissenschaften werden das Bachelorstudium Bau- und Umweltingenieurwissenschaften und, gemeinsam mit der Tiroler Privatuniversität UMIT in Hall/Tirol, die Bachelorstudien Mechatronik und Elektrotechnik
angeboten. Diese Studien legen besonderes Augenmerk auf die Grundlagen der einzelnen Fachdisziplinen und schaffen damit einen soliden Unterbau für die weiterführenden Studien.

Aufbauend auf den Bachelorstudien bietet die Fakultät die Masterstudien BauingenieurwissenschaftenUmweltingenieurwissenschaften und, wieder gemeinsam mit der Tiroler Privatuniversität UMIT, Mechatronik an. Ein gemeinsames Masterstudium Elektrotechnik ist in Vorbereitung. Allen Masterstudien gemeinsam sind die Möglichkeiten zur individuellen Schwerpunktsetzung und attraktive Vertiefungsrichtungen.

Absolvent*innen dieser Studien steht neben interessanten Karrieremöglichkeiten in der Praxis auch der Weg in das facheinschlägige Doktoratsstudium Technische Wissenschaften an der Fakultät offen.

Bachelor

Mecha­tro­nik (Ba­che­lor)

Elek­tro­tech­nik (Ba­che­lor)

Bau- und Um­weltin­ge­ni­eu­r­wis­sen­schaf­ten (Ba­che­lor)

Master

Elek­tro­tech­nik (Mas­ter)

Um­weltin­ge­ni­eu­r­wis­sen­schaf­ten (Mas­ter)

Mecha­tro­nik (Mas­ter)

Bauin­ge­ni­eu­r­wis­sen­schaf­ten (Mas­ter)

Doktorat/PhD

Tech­ni­sche Wis­sen­schaf­ten (Dok­to­rat/PhD)

Die universitäre Ausbildung im Rahmen der Bachelorstudien fußt auf folgenden Prinzipien:

  1. Naturwissenschaftliche Fächer als notwendige Grundlage der Ausbildung
  2. Ingenieurwissenschaftliche Kompetenz, basierend auf fundiertem Verständnis von Systemzusammenhängen
  3. Anwendung von Grundlagenwissen mit dem Ziel, selbständig Lösungen für komplexe Aufgaben der Ingenieurpraxis zu entwickeln
  4. Vermittlung von Sozialkompetenz sowie eine Reihe weiterer Soft-Skills

Diesen Anforderungen wird durch eine naturwissenschaftliche Grundlagenausbildung in Fächern wie Mathematik, Informatik, Physik, Chemie, Mechanik und Festigkeitslehre, der Förderung von Teamfähigkeit, Fremdsprachenkenntnissen und moderner Managementmethoden sowie einer vertieften Ausbildung in Kernthemen des jeweiligen Fachgebiets Rechnung getragen:

Bauingenieurwissenschaften
Baustatik, Massivbau, Holzbau, Metallbau, Verbundbau und Materialtechnologie

Umweltingenieurwissenschaften
Umwelttechnik, Verkehrswegebau und -systeme, Geotechnik, Wasserbau, Vermessungswesen

Mechatronik
Maschinenbau, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Elektrotechnik und Elektronik, System- und Regelungstechnik, Informatik

Elektrotechnik
Werkstoff- und Fertigungstechnik, Digitaltechnik und Informatik, Antriebstechnik und Leistungselektronik, Mess-, Regelungs- und Nachrichtentechnik

Im Fokus des Masterstudiums Bauingenieurwissenschaften stehen die klassischen konstruktiven Fächer, die Bereiche Modellierung und Simulation sowie Baustoffe, Baubetrieb und Projektmanagement. Das Masterstudium Umweltingenieurwissenschaften zielt auf die Bereiche Energieeffiziente Gebäude, Geotechnik, Vermessung und Wasserbau sowie Umwelttechnik und Verkehrswesen ab. Schwerpunkte des Masterstudiums Mechatronik sind die Bereiche Industrielle Mechatronik, Werkstoffwissenschaften und Biomedizinische Technik.

Bauingenieurwissenschaften

  • Planung, Projektierung, Analyse, Beratung oder Ausführung in Unternehmen verschiedener Größen und in facheinschlägigen Branchen
  • Anstellung in Bauunternehmen oder der öffentlichen Verwaltung
  • selbständige Tätigkeit als Unternehmer*in sowie Ingenieurkonsulent*in
  • Tätigkeit in Verbänden, Kammern, Interessenvertretungen, Medien sowie Lehr- und Forschungsinstitutionen

Umweltingenieurwissenschaften

  • Planung von Infrastrukturprojekten in Ingenieurbüros und in Großunternehmen
  • Beratung und Analysen in Fachbüros und Beratungsfirmen
  • Anstellung in Bauunternehmen oder der öffentlichen Verwaltung
  • selbständige Tätigkeit als Unternehmer*in sowie Ingenieurkonsulent*in
  • Tätigkeit in Verbänden, Kammern, Interessenvertretungen, Medien sowie Lehr- und Forschungsinstitutionen

Mechatronik

  • Anstellung bei Industrieunternehmen des Maschinen-, Fahrzeug- und Anlagenbaus, bei Herstellern von elektronischen, medizintechnischen, Datenverarbeitungs- und Prozesssteuerungsgeräten sowie in Ingenieurbüros
  • selbständige Tätigkeit als Unternehmer*in sowie als Ingenieurkonsulent*in
  • Tätigkeiten in Lehr- und Forschungsinstitutionen

Elektrotechnik

  • Anstellung in Industrie- und Gewerbebetrieben (zum Beispiel Medizintechnik, Automatisierungstechnik, Fahrzeugbau inklusive Zulieferindustrie, Elektrische Energieversorgung, Informations- und Kommunikationstechnik, ElektronikEntwicklung)
  • freiberuflich als Ziviltechniker*in (staatlich befugt und beeidet)
  • Tätigkeit in Lehr- und Forschungsinstitutionen

Kontakt

Fakultät für Technische Wissenschaften
Technikerstraße 15
6020 Innsbruck

+43 512 507-30301

dekanat-tw@uibk.ac.at

www.uibk.ac.at/fakultaeten/technische-wissenschaften

Dekan

o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Günter Hofstetter

Studiendekanin

Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Manfred Kleidorfer

manfred.kleidorfer@uibk.ac.at