Universität Innsbruck

RESTAURANT_______________________________________________________

Gutes Essen gehört einfach zum Leben dazu: vegan, non vegan, schnelle Mittagspause oder gemütlich Abends aus essen - das geht auch grün und günstig. Welche Lokale sich in Innsbruck dafür eignen, erfährst du in dieser Kategorie.

Il Corvo

Es gibt nicht viele Orte in Innsbruck, an denen man sich aufhalten kann, ohne zwingend etwas zu kaufen oder zu konsumieren – das Il Corvo im Saggen ist einer davon. Hier ist man willkommen, egal wie viel man essen, trinken oder sogar bezahlen möchte. Die Betreiber Denny Pedross und Nora Gabl möchten gesundes und leistbares Essen für jeden anbieten und damit etwas an die Gesellschaft zurückgeben. Die Gerichte im Il Corvo werden deshalb mit einer unverbindlichen Preisempfehlung angeboten: Wer genug hat, darf genug bezahlen – es muss aber nicht sein. Das Menü ist überschaubar und wechselt täglich, immer dem angepasst, was Bauern und Bäcker aus der Region gerade übrig oder aussortiert haben. Auch über das Restaurant hinaus ist das Programm vielfältig: Lesungen, Konzerte, Vorträge und Diskussionen ,sowie gemeinsames Zeichnen in den „Drawing-Sessions“, bietet das Lokal zusätzlich zum regulären Betrieb. Im Il Corvo ist jeder willkommen.

Mozartstraße 12 • https://ilcorvo.noblogs.org

corvo


swing kitchen

Swing Kitchen

Fast Food ohne Plastik, gentechnikfrei, cholesterinfrei mit Bio und Fairtrade Zutaten? In der Swing Kitchen geht das. Durch 100% veganes und umweltfreundliches Konzept, beweist das Swing Kitchen Team, dass vegane Burger fantastisch schmecken und eine klimafreundlichere Alternative für den schnellen Heißhunger sind.

Herzog-Friedrich-Straße 28 • https://www.swingkitchen.com

Kartell

Wer bei Kartell an bewaffnete Konflikte in Mexico denkt, liegt beim Kartell in Innsbruck etwas falsch. Hier kämpfen nur alle um die Plätze im Lokal, um leckere Burritos zu essen. Bonus bei den Burritos ist, das dafür möglichst lokale und saisonale Zutaten verwendet werden.

Am Abend wird allerdings auch des Öfteren der Burrito zur Seite gelegt, dann lädt das Kartell Nachtschwärmer zum gemütlichen Verweilen bei Craftbier, Cocktails und anderen fancy Drinks ein

Anichstraße 29 • https://www.machete-burritos.com/foodandmore

machete

namsa

Café Namsa

Im gemütlichen Kaffeehaus in der Höttinger Au gibt es alles, was das Herz begehrt – von hausgemachten Kuchen ,über hervorragenden Kaffee bis zu Limonaden. Von Dienstag bis Freitag kann man ein Frühstück genießen, danach gibt es ein frisch gekochtes Mittagsmenü und sonst kann das Lokal auch zum Feiern gemietet werden.

Als Social Business bietet das Namsa Geflüchteten eine erste Arbeitsstelle im Service und unterstützt so die langfristige Integration in den Tiroler Arbeitsmarkt.

Es erwarten euch saisonale und internationale Köstlichkeiten.

Amberggasse 1 • http://www.cafenamsa.at

Green Flamingo

100% plant based: Green Flamingo wurde mit dem Wunsch gegründet, jedem, der es erleben will, zu zeigen, dass gutes Essen auch ohne tierische Produkte geht.

Gleichberechtigung, gute Musik und natürlich leckeres Essen sind die Schlüsselwörter, die das Green Flamingo unter allen Veganern:innen beliebt gemacht haben.

rstenweg 7https://www.greenflamingoinnsbruck.com/location

green flamingo

olive

Olive

Das vegetarisch/vegane Restaurant am Wiltener Platz´l für besondere Anlässe: Die Speisekarte der Olive überzeugt mit rein pflanzlichen Gerichten, für die möglichst immer biologische und saisonale Zutaten verwendet werden. Viel Abwechslung, da die Speisekarte täglich wechselt.

Leopoldstraße 36 • https://www.restaurant-olive.at

Mittagessen Spielraum

Was sind Lebensmittel? Wie werden sie angemessen verarbeitet? Die Offene Küche ist ein Ort, an dem versucht wird Antworten auf Fragen der modernen Nahrungsmittelindustrie zu geben.

Plattform für Workshops, Veranstaltungen, Seminare einerseits und andererseits als sozialökonomischer Raum für die Forschung und Entwicklung von Alternativen im Bereich Ernährung und Lebensmittelproduktion. Dabei spielen die Verarbeitung, Haltbarmachung und Vorratswirtschaft von regionalen Lebensmitteln eine zentrale Rolle. Ideal für philosophisch angehauchte, zukunftsorientierte Gespräche beim Essen.

Franz-Fischer-Str.12 • https://www.facebook.com/Spielraum-KochLokal-589654311193687/

spielraum

Futterkutter

Futterkutter

Der Futterkutter stellt die Welt auf den Topf: am Franziskanerplatz oder im Innenhof der alten Post/MCI Maximilianstrasse 2 servieren Georg und Martin vom holländischen Lastenfahrrad aus köstliche Suppen, Eintopfgerichte und Salate aus aller Welt. Alle Speisen werden gegen Pfand in einem Glasbehältnis mit Metalllöffel serviert. Die Gläser können beim Futterkutter wieder zurückgegeben werden. Weil schnelles Mittagessen zum Mitnehmen in der Lernpause nicht zwingend Berge an Plastikmüll produzieren muss.

2 Standorte •  https://www.futterkutter-innsbruck.at