Universität Innsbruck

LEBENSMITTEL_____________________________________________________

Eine gesunde nachhaltige Ernährung muss nicht teuer sein. Das beweisen uns die Bauernmärkte und Regiomaten in und um Innsbruck mit ihren frischen und regionalen Produkten.

Regiomat

In Innsbruck gibt es erstaunlich viele Selbstbedienungs-Bauernläden und Regiomaten

Regiomat Heis · Schneeburggasse 49

Neben der Möglichkeit selbst frische Milch abzufüllen, kann man beim Automaten zB. Eier, Apfelsaft, Rindssuppe, Kaspressknödel, Schokokuchen und weiter sellbstgemachte Köstlichkeiten vom Maxnhof (aus Arzl) kaufen.

Stecherhof · Philippine Welser-Str. 91

Milch und Eier im Automaten

Selbstbedienungs-Bauernladele · Arzler Str. 198

Neben dem 24-h Selbstbedienungshäuschen gibt es immer freitags und samstags einen kleinen Bauernmarkt mit mehr Auswahl.


Selbstbedienungs-Hofladen Biobox Appler Wach · Schlöglgasse 9

In einem kleinen Häuschen vorm Haus gibt es diverse (meist Bio-)Produkte zum Kaufen. Bio-Gemüse und Obst, Eier, Brot von der Brotschmiede (nicht Bio, aber sehr gut!), Rohmilch, Joghurt, kleine Marmeladen, usw.

fairteiler

Fairteiler  

EinFairteilerist ein Ort, zu dem alle Menschen Lebensmittel bringen und kostenlos von dort mitnehmen dürfen.Betrieben werden die Fairteiler von foodsharing Bezirken. Es lohnt sich Lebensmittel, die du nicht mehr brauchst für andere bereit zu stellen.

https://foodsharing.de/?page=fairteiler&bid=285

Too Good to go

Weltweit wird mehr als ⅓ der Lebensmittel verschwendet - und das ist eine schlechte Nachricht für unseren Planeten. Too Good To Go steuert gegen Lebensmittelverschwendung an. Über die App kannst du köstliche, unverkaufte Lebensmittel aus verschiedenen Stores retten, um sie vor dem Wegwerfen zu bewahren. Gutes tun für die Umwelt und dem eigenen Geldbeutel schonen. https://toogoodtogo.at/de-at

toogoodtogo

solawi

SoLaWi Solidarische Landwirtschaft

Die SoLaWi Thurnfeld wurde 2021 vom gemeinnützigen Verein Emmaus Innsbruck gegründet. Der Verein gehört zur Caritas der Diözese Innsbruck und bietet Menschen mit Suchterfahrung Arbeits- und Wohngemeinschaften und therapeutische Begleitung. Seit Ende 2021 verpachtet die Diözese Innsbruck dem Verein das Landwirtschaftsgrundstück des ehemaligen Klosters Thurnfeld in Hall. Die dort gegründete SoLaWi ermöglicht, ein neues vielseitiges vereinsinternes Tätigkeitsfeld und schafft zugleich Gemeinschaft und Begegnungsraum über die Vereinsstrukturen hinaus. Ernteanteile können zu verschiedenen Preisen und Größen gekauft werden.

https://solawi-thurnfeld.at

Bauernmärkte

Bei den Bauernmarkt Ständen kauft man regionales und saisonales Gemüse und Obst bei Bauern aus der Umgebung ein. Wenn ihr mehr dazu erfahren wollt, checkt unseren Blog zu den Bauernmärkten in Innsbruck aus (https://www.uibk.ac.at/projects/green-office/blog/) oder schaut selbst an einen der vielen Märkte vorbei. 

Mo-Sa, 6.30 – 12.00 Uhr: Bauernmarkt in der Markthalle

Do, 16.00 – 18.30 Uhr: Parkplatz beim Hofwaldweg in Sadrach (ab Mitte März)

Fr, 9.00 – 13.30 Uhr: Sparkassenplatz

Sa, 8.00 – 12.00 Uhr: Wiltener Platzl

Bauernmarkt