Klimawoche an der Universität Innsbruck vom 1. bis 4. April 2014


Der Lebensraum im Gebirge und seinen Vorländern unterliegt einem ständigen Wandel. Mit der Erfassung, Rekonstruktion und Prognose vergangener und zukünftiger Entwicklungen beschäftigen sich zahlreiche Forschungsprojekte, deren Ergebnisse vom 1.-4.4.2014 im Rahmen von drei Veranstaltungen präsentiert werden. Das detaillierte Programm und Informationen zu den Anmeldungsmodalitäten entnehmen Sie bitte den angeführten Internetseiten.


Veranstaltungen im Rahmen der Klimawoche

Dienstag, 1. April 2014:
Innsbrucker Hofburggespräche:
Systemzustände – Ausgangsbedingungen für Hochwasserereignisse jetzt und in der Zukunft

Ort: BFW, Rennweg 1, Innsbruck oder Aula der Universität Innsbruck, Innrain 52 (Festlegung in Abhängigkeit von der Anzahl der Anmeldungen)

Veranstalter:

  • Institut für Naturgefahren, Bundesforschungszentrum für Wald, Innsbruck (BFW)
  • Institut für Geographie, Universität Innsbruck
  • Institut für Meteorologie, Universität für Bodenkultur, Wien
  • Institut für Erd- und Umweltwissenschaften, Universität Potsdam

Nähere Informationen:
http://bfw.ac.at/rz/bfwcms.web?dok=9802




Mittwoch, 2. April 2014:
Aktionstag "Wandel im alpinen Raum"

Ort: Alpenvereinsmuseum Hofburg Innsbruck

Veranstalter:

  • Forschungsschwerpuntk Alpiner Raum - Mensch und Umwelt der Universität Innsbruck

Nähere Informationen:
http://www.uibk.ac.at/alpinerraum/announce/pdf/einladungaktionstagarmu2014.pdf




Donnerstag, 3. bis Freitag, 4. April 2014:
15. Österreichischer Klimatag

Ort: Universität Innsbruck, Campus Innrain, Innrain 52

Veranstalter:

  • Climate Change Centre Austria (CCCA)
  • Universität Innsbruck
  • alpS GmbH
  • Institut für Interdisziplinäre Gebirgsforschung (IGF) der ÖAW
  • Land Tirol, Klimaschutzkoordination

Nähere Informationen:
http://ccca.boku.ac.at/veranstaltungen/15-osterreichischer-klimatag