DOKONARA 2015
Internationales Doktorandenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung
vom 06. bis 09. September 2015, Universitätszentrum Obergurgl

  

Governance for Sustainability Transitions:

Herausforderungen und Veränderungsprozesse in Regionen gestalten

 

Persistente Probleme des 21. Jahrhunderts (wie z.B. Klimawandel, Umweltverschmutzung, ökonomische Krisen und schwindende politische Legitimation der Macht) können als Symptome einer nicht-nachhaltigen Entwicklung interpretiert werden. In diesem Zusammenhang sind zum einen die Suche nach Alternativen und zum anderen die Gestaltung von Veränderungen in Richtung Nachhaltigkeit relevant. Vor dem Hintergrund dieses Leitthemas stehen beim diesjährigen Kolleg unterschiedliche Perspektiven raumrelevanter Übergangsprozesse im Fokus.

 

Was ist DOKONARA?

„DOKONARA“ bedeutet „Internationales DoktorandInnenkolleg Nachhaltige Raumentwicklung“ und wird von den Universitäten Innsbruck, Liechtenstein und Kassel seit 2007 jährlich durchgeführt. Seit 2010 ist auch die HafenCity Universität Hamburg als Partner des Kollegs beteiligt. Doktorandinnen und Doktoranden aller Hochschulen sind zum interdisziplinären Dialog ihrer laufenden Arbeiten sowie zur wissenschaftlichen Diskussion über aktuelle Konzepte und Fragestellungen eingeladen. Dies betrifft insbesondere Interessierte aus den Bereichen Stadt-, Regional-, Raumplanung / Architektur, Regionalwissenschaften, Geographie, Soziologie, Landschafts- und Umweltplanung sowie Sozial- und Kulturanthropologie, etc.

 

Was bringt die Teilnahme an der DOKONARA?

• Vorstellung des eigenen Dissertationsprojekts

• Diskussion und feedback zu methodischen und inhaltlichen Fragestellungen mit Spezialisten in Workshops

• Vernetzung mit Studierenden, die an ähnlichen Themenstellungen arbeiten

• Angebot der Publikation eines Fachbeitrags in einem Tagungsband

• Möglichkeit der Anrechnung (5 ECTS) für PhD-Programme

 

Wie können Sie sich anmelden?

• Anmeldung online bis zum 17. Juli 2015  hier

• Entstehende Kosten: 180€ (inkl. Übernachtung im DZ mit Vollpension (hier) und Tagungsunterlagen )

• Rückfragen jederzeit an Armin Kratzer (   Armin.kratzer@uibk.ac.at)

 

Kooperationsteam:

Ass. Prof. Dr. Wolfgang Andexlinger, Institut für Gestaltung, Universität Innsbruck
Univ. Prof. Dr. Martin Coy, Institut für Geographie, Universität Innsbruck
Prof. DI MAAS Peter Droege,  Institut für Architektur und Raumentwicklung, Universität Liechtenstein
Univ. Prof. Dr. Ulf Hahne,Fachgebiet Ökonomie der Stadt- und Regionalentwicklung, Universität Kassel
Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling M.A. , Fachgeb. Stadtplanung und Regionalentwicklung, HafenCity Universität Hamburg
ao. Univ. Prof. Dr. Markus Schermer, Institut für Soziologie, Universität Innsbruck
Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maria Schneider, Institut für Städtebau und Raumplanung, Universität Innsbruck

 

 UIBK

 likasselhcu

 

 

 Eplus

 Co-funded by the European Union 

Changing Lives. Opening Minds.