BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20230210T075820Z DESCRIPTION:Die agile Transformation einer Hochschulbibliothek: Ein Blick i n den Maschinenraum\nRoger Flühler\nThemenbereich: Die Bibliothek als Arb eitsort\nVor gut einem Jahr wurde an der ZHAW (Zürcher Hochschule für An gewandte Wissenschaften) vom klassischen Projektmanagement hin zu einer ag ilen Arbeitsweise umgestellt\, um neue Vorhaben umzusetzen und Arbeitsproz esse zu organisieren. Dabei geht es aber nicht nur darum\, Methoden aus de m agilen Arbeiten (doing agile) für die Organisation der Prozessabläufen zu verwenden\, sondern vielmehr\, um einen Wandel im Denken der Mitarbeit enden anzustossen\, wie mit einer agilen Denkweise und dem Leben von agile n Werten das Arbeiten effizienter gestaltet werden kann (being agile). Ste ts ins Zentrum gesetzt wird dabei der Kundennutzen\, dessen Erbringung von der Bibliothek als Dienstleister höchste Priorität haben muss.\nAls Nut zen und Ziele der agilen Transformation wurden folgende Punkte identifizie rt:\n\n * Das parallele Arbeiten an mehreren Projekten zu reduzieren.\n * Durchlaufzeiten für Vorhaben zu verringern\, damit möglichst schne ll ein Kundennutzen generiert werden kann.\n * Die knappen Ressourcen\, die neben dem Erbringen vom «Tagesgeschäft» übrigbleiben\, möglichst gewinnbringend einzuteilen.\n * Anpassungs- und Reaktionsfähigkeit au f sich ständig ändernde Kundenbedürfnisse\nDer dreissigminütige Vortra g wird als Erfahrungsbericht über das agile Arbeiten an der ZHAW ausgesta ltet und es sollen die Potentiale\, Herausforderungen\, infrastrukturellen Rahmenbedingungen\, Reaktionen der Mitarbeitenden und die offenen Fragen thematisiert werden. Auch Bezug genommen wird auf die digitalen Tools und Organisationsabläufe innerhalb der ZHAW als «Best-Practice»-Bericht.\nK urzbiografie\nRoger Flühler schloss seinen Master in Geschichte und Latei nischer Philologie an der Universität im Jahr 2019 ab und arbeitet seit 2 021 an der Hochschulbibliothek der ZHAW (Zürcher Hochschule für Angewand te Wissenschaften) als OER Spezialist. Teil seines Tätigkeitsbereichs ist es\, als agile enabling coach die agile Transformation der Bibliothek zu unterstützen und schrittweise ein neues Denken\, wie Arbeitsprozesse orga nisiert werden\, zu unterstützen.\n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T120000 DTSTAMP:20230210T075820Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T113000 LAST-MODIFIED:20230210T075820Z LOCATION:Saal Brüssel PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Die agile Transformation einer Hochschulbibliothek TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E008000000008001D9D22D3DD901000000000000000 010000000338CCA12502CEB45BD1983CA933420BB X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

Die agile Transformation einer Hochschulbibliothek: Ein Blick in den Maschinenraum< o:p>

Roger Flü\;hler

Themenbereich: Die Bibliothek als Arbeitsort

Vor gut einem J ahr wurde an der ZHAW (Zü\;rcher Hochschule fü\;r Angewandte Wisse nschaften) vom klassischen Projektmanagement hin zu einer agilen Arbeitswe ise umgestellt\, um neue Vorhaben umzusetzen und Arbeitsprozesse zu organi sieren. Dabei geht es aber nicht nur darum\, Methoden aus dem agilen Arbei ten (doing agile) \;fü\;r die Organisation der Prozessablä\;ufen zu verwenden\, sondern vielmehr \, um einen Wandel im Denken der Mitarbeitenden anzusto ssen\, wie mit einer agilen Denkweise und dem Leben von agilen Wert en das Arbeiten effizienter gestaltet werden kann (b eing agile). Stets ins Zentrum gesetzt wird dabei der Ku ndennutzen\, dessen Erbringung von der Bibliothek als Dienstleister hö \;chste Prioritä\;t haben muss.

Als Nutzen und Ziele der ag ilen Transformation wurden folgende Punkte identifiziert:

Der dreissigminü\;tige Vortrag wird als Erfahrungsbericht &u uml\;ber das agile Arbeiten an der ZHAW ausgestaltet und es sollen die Pot entiale\, Herausforderungen\, infrastrukturellen Rahmenbedingungen\, Reakt ionen der Mitarbeitenden und die offenen Fragen thematisiert werden. Auch Bezug genommen wird auf die digitalen Tools und Organisationsablä\;ufe innerhalb der ZHAW als «\;Best-Practice»\;-Bericht.< /span>

Kurzbiografie

Roger Flü\;hler schloss seinen Master in Geschichte und Lateinischer Philologie an d er Universitä\;t im Jahr 2019 ab und arbeitet seit 2021 an der Hochsch ulbibliothek der ZHAW (Zü\;rcher Hochschule fü\;r Angewandte Wisse nschaften) als OER Spezialist. Teil seines Tä\;tigkeitsbereichs ist es \, als \;agile enabling coach \;die agile Transformation der Bibliothek zu unters tü\;tzen und schrittweise ein neues Denken\, wie Arbeitsprozesse organ isiert werden\, zu unterstü\;tzen.

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR