BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20230210T084102Z DESCRIPTION:Werkclustering von MARC-Datensätzen nach RDA\nDavid Fließer\n Seit der Einführung von RDA werden bei der Erschließung einer Ressource Angaben zu den darin verkörperten Werken erfasst. Aufgrund der „zusamme ngesetzten Beschreibung“ von Werken und Manifestationen im Format MARC-2 1 sind die Informationen zu einem Werk auf mehrere Datensätze verteilt. U m die beschriebenen Werke darstellen zu können\, müssen zunächst die vo rhandenen Datensätze zu Werkclustern gebündelt werden.\nDer Vortrag beri chtet über ein Werkclustering von MARC-Datensätzen aus der Reihe A der Österreichischen Bibliografie von 2016 bis 2020. Das Clustering zeigt\, w ie häufig ein Werk in mehreren Manifestationen erscheint und in welchen S achgebieten die Werke mit den meisten Manifestationen zu finden sind.\nFü r das Werkclustering wurden die normierten Sucheinstiege für Werke aus de n RDA-Katalogisaten herangezogen. Eine Analyse der gebildeten Cluster gibt daher auch Aufschluss über häufige Katalogisierungsfehler\, Inkonsisten zen bei der Erschließung und technische Probleme.\nKurzbiografie\nSeit 20 16 an der Österreichischen Nationalbibliothek im Bereich Medienbearbeitun g tätig. Vortragender im ULG Library and Information Studies und Mitglied der Zentralen Redaktion des OBV\n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T163000 DTSTAMP:20230210T084102Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T160000 LAST-MODIFIED:20230210T084102Z LOCATION:Saal Freiburg PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Werkclustering von MARC-Datensätzen nach RDA TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E0080000000010D1CCC9333DD901000000000000000 010000000D711B446E227104E92B1F17C1C546E6A X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

Werkclustering< /span> von MARC-Datensä\;tzen nach RDA< o:p>

David Fließ\;er

Seit der Einfü\;hrung von RDA werden bei der Erschließ\;ung e iner Ressource Angaben zu den darin verkö\;rperten Werken erfasst. Auf grund der „\;zusammengesetzten Beschreibung“\; von Werken und Ma nifestationen im Format MARC-21 sind die Informationen zu einem Werk auf m ehrere Datensä\;tze verteilt. Um die beschriebenen Werke darstellen zu kö\;nnen\, mü\;ssen zunä\;chst die vorhandenen Datensä\;t ze zu Werkclustern gebü\;ndelt werden.

Der Vortrag berichte t ü\;ber ein Werkclustering von MARC-Datens& auml\;tzen aus der Reihe A der Ö\;sterreichischen Bibliografie von 201 6 bis 2020. Das Clustering zeigt\, wie hä\;ufig ein Werk in mehreren M anifestationen erscheint und in welchen Sachgebieten die Werke mit den mei sten Manifestationen zu finden sind.

Fü\;r das Werkclustering wurden die normierten Sucheinstiege fü\;r Werke aus den RDA-Katalogisaten herangezogen. E ine Analyse der gebildeten Cluster gibt daher auch Aufschluss ü\;ber h ä\;ufige Katalogisierungsfehler\, Inkonsistenzen bei der Erschlie&szli g\;ung und technische Probleme.

Kurzbiografie

Seit 2016 an der Ö\;sterreichischen Nationalbibliothek im Bereich M edienbearbeitung tä\;tig. Vortragender im ULG Library and Information Studies und Mitglied der Zentralen Redaktion des OBV

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR