BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20230210T084305Z DESCRIPTION:Open Educational Resources in Alma am Beispiel von MOOCs\nSimon e Pinnitsch \, Christoph Ladurner\n\nAn Bibliothek und Archiv der Technisc hen Universität Graz startete im Mai 2022 auf Initiative der Organisation seinheit Lehr und Lerntechnologien ein Projekt mit dem Ziel\, MOOCs (Massive Open Online Co urses) im System Alma nachzuweisen. Damit sind MOOCs in weiterer Folge üb er Primo und anderen Discovery Systemen sichtbar. Dies ist der erste Schri tt\, um auch andere Open Educational Resources (OER) in Alma abzubilden.\n \nDie betreffenden Onlinekurse auf Hochschul-Niveau werden auf der freien Plattform iMooX angeboten. Die Plattform wurde 2014 von der Technischen Un iversität Graz gemeinsam mit der Universität Graz gegründet und wird de rzeit von der Technischen Universität Graz betreut. Interessierte können die angebotenen Kurse absolvieren\, aber auch Kurse hochladen bzw. besteh ende Kurse für eigene Zwecke weiterverwenden. Derzeit stehen über 100 MO OCs auf der Plattform zur Verfügung\, die alle mit einer CC BY Lizenz ver sehen sind.\n\nDie Metadaten der Kurse sind im Repositorium der TU Graz im Standard LOM (Learning Object Metadata) hinterlegt. Diese werden für die Abbildung in Alma in den MARC21 Standard umgewandelt. Zentrale Aufgabe de s Projektes ist die Erstellung einer Konkordanztabelle und in weiterer Fol ge die Entwicklung eines Konverters zwischen den verschiedenen Standards. Der MARC21 Standard ist einerseits umfangreicher als LOM und andererseits nicht dafür ausgerichtet\, OERs abzubilden. Dennoch konnte bereits die Gr undstruktur für die Konvertierung erarbeitet und erfolgreich angewendet w erden.\n\nDie Metadaten sollen automatisch von LOM in MARC21 konvertiert u nd vom Repositorium der TU Graz in Alma eingespielt werden. Auch die Aktua lisierung der Daten soll in Zukunft automatisch erfolgen. Hierfür ist die Einrichtung einer Schnittstelle zwischen den beiden Systemen notwendig.\n \nKurzbiografie\n\nSimone Pinnitsch ist seit 2015 an der Technischen Unive rsität Graz in der Organisationseinheit Bibliothek und Archiv tätig. Zuv or war sie an der Universitätsbibliothek Salzburg beschäftigt. An der Te chnischen Universität Graz war sie bis Jänner 2023 für die Metadaten in den verschiedenen Systemen verantwortlich und maßgeblich am Aufbau sowie der Weiterentwicklung des E-Ressourcen-Managements beteiligt. Seit Februa r 2023 leitet sie die Fachbibliotheken der TU Graz.\n\nChristoph Ladurner leitet die Abteilung Digitale Bibliothekssysteme an Bibliothek und Archiv der Technischen Universität Graz und ist verantwortlich für die technisc he (Weiter-)Entwicklung des Repository der TU Graz einschließlich der Sch nittstellen zu diversen OER- und Publikations-Portalen der TU Graz.\n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T173000 DTSTAMP:20230210T084306Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T170000 LAST-MODIFIED:20230210T084305Z LOCATION:Saal Freiburg PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Open Educational Resources Alma am Beispiel von MOOCs TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E0080000000070EB8013343DD901000000000000000 010000000B711C5DD2EB97640A78AA6F3D391650F X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

Open Educational Resources in Alma am Beispiel von MOOCs

Simone Pinnitsch \, Christoph Ladurner

An Bibliothek und Archiv der Technischen Universitä\;t Graz startete im Mai 2022 auf Initiative der Organisatio nseinheit \;Lehr und Lerntechnologien&n bsp\;ein Projekt mit dem Ziel\, MOOCs (Massive Open Online Courses) im Sys tem Alma nachzuweisen. Damit sind MOOCs in weiterer Folge ü\;ber Primo und anderen Discovery Systemen sichtbar. Dies ist der erste Schritt\, um auch andere Open Educational Resources (OER) in Alma abzubilden.

Die betreffenden Onlinekurse auf Hochschul-Ni veau werden auf der freien Plattform iMooX angeb oten. Die Plattform wurde 2014 von der Technischen Universitä\;t Graz gemeinsam mit der Universitä\;t Graz gegrü\;ndet und wird derzeit von der Technischen Universitä\;t Graz betreut. Interessierte kö\; nnen die angebotenen Kurse absolvieren\, aber auch Kurse hochladen bzw. be stehende Kurse fü\;r eigene Zwecke weiterverwenden. Derzeit stehen &uu ml\;ber 100 MOOCs auf der Plattform zur Verfü\;gung\, die alle mit ein er CC BY Lizenz versehen sind.

Die M etadaten der Kurse sind im Repositorium der TU Graz im Standard LOM (Learn ing Object Metadata) h interlegt. Diese werden fü\;r die Abbildung in Alma in den MARC21 Stan dard umgewandelt. Zentrale Aufgabe des Projektes ist die Erstellung einer Konkordanztabelle und in weiterer Folge die Entw icklung eines Konverters zwischen den verschiedenen Standards. Der MARC21 Standard ist einerseits umfangreicher als LOM und andererseits nicht daf&u uml\;r ausgerichtet\, OERs abzubilden. Dennoch konnte bereits die Grundstr uktur fü\;r die Konvertierung erarbeitet und erfolgreich angewendet we rden.

Die Metadaten sollen automatis ch von LOM in MARC21 konvertiert und vom Repositorium der TU Graz in Alma eingespielt werden. Auch die Aktualisierung der Daten soll in Zukunft auto matisch erfolgen. Hierfü\;r ist die Einrichtung einer Schnittstelle zw ischen den beiden Systemen notwendig.

Kurzbiografie

Simone Pinnitsch ist seit 2015 an der Techn ischen Universitä\;t Graz in der Organisationseinheit Bibliothek und A rchiv tä\;tig. Zuvor war sie an der Universitä\;tsbibliothek Salzb urg beschä\;ftigt. An der Technischen Universitä\;t Graz war sie b is Jä\;nner 2023 fü\;r die Metadaten in den verschiedenen Systemen verantwortlich und maß\;geblich am Aufbau sowie der Weiterentwicklun g des E-Ressourcen-Managements beteiligt. Seit Februar 2023 leitet sie die Fachbibliotheken der TU Graz.

Chris toph Ladurner leitet die Abteilung Digitale Bibl iothekssysteme an Bibliothek und Archiv der Technischen Universitä\;t Graz und ist verantwortlich fü\;r die technische (Weiter-)Entwicklung des Repository der TU Graz einschließ\;lich der Schnittstellen zu div ersen OER- und Publikations-Portalen der TU Graz.

 \;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR