BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20230329T122746Z DESCRIPTION:Eigene Dateien in wenigen Schritten barrierefreier machen (Micr osoft Word)\n\nMaria Guseva\n\nBarrierefreie Textgestaltung ermöglicht gl eichberechtigten Zugang und gleiche Möglichkeiten für Menschen mit Behin derungen. In der UN Behindertenrechts-Konvention ist der ungehinderte Zuga ng zu Information und Kommunikation als grundlegendes Menschenrecht verank ert. Es ist in Microsoft Wort möglich\, eigene Dateien nur in wenigen Sch ritten barrierefreier zu machen.\n\nIn der Einleitung werden die Grundlage n der barrierefreien Textgestaltung erläutert.\n\nIm praktischen Teil wer den die Teilnehmer:innen eingeladen\, einen kurzen Beispieltext in Microso ft Word barrierefrei zu gestalten. Im Anschluss daran wird eine Musterlös ung besprochen. Für die Teilnahme wird ein PC oder Laptop mit installiert em Microsoft Word benötigt.\n\nKurzbiografie\n\nDr. hist. Maria Guseva\, wissenschaftliche Mitarbeiterin für die Agenden der barrierefreien digita len Bibliothek im Projekt bidok (Behinderung – Inklusion – Dokumentati on).\n\n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T163000 DTSTAMP:20230329T122746Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20230503T160000 LAST-MODIFIED:20230329T122746Z LOCATION:Saal Grenoble PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:Einführung in die barrierefreie Textgestaltung TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E00800000000D0ADD0A14A62D901000000000000000 010000000C320EA7F53E9D34983CD99D4FCF23045 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:\n

Eigene Dateien in wenigen Schritten barrierefreier machen (Microsoft W ord)

Maria Guseva

Barrierefreie Textgestaltung ermö\;glicht gleichberechtigten Zug ang und gleiche Mö\;glichkeiten fü\;r Menschen mit Behinderungen. In der UN Behindertenrechts-Konvention ist der ungehinderte Zugang zu Info rmation und Kommunikation als grundlegendes Menschenrecht verankert. Es is t in Microsoft Wort mö\;glich\, eigene Dateien nur in wenigen Schritte n barrierefreier zu machen.

In der Einleitung werden die Grundlagen der barrierefreien Textgestaltung erlä\;utert.

Im praktischen Teil werden die Teilnehmer:innen eingeladen\, einen kurzen Beispieltext in Microsoft Word barrierefrei zu gestalten. Im Anschluss daran wird eine Musterlö\;sung besprochen. Fü\;r die Teilnahme wird ein PC oder Laptop mit installiertem Microso ft Word benö\;tigt.

Kurzbiografie

Dr. hist. Maria Guseva\, wissenschaftliche Mitar beiterin fü\;r die Agenden der barrierefreien digitalen Bibliothek im Projekt bidok (Behinderung –\; Ink lusion –\; Dokumentation).

&nbs p\;

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 BEGIN:VALARM TRIGGER:-PT15M ACTION:DISPLAY DESCRIPTION:Reminder END:VALARM END:VEVENT END:VCALENDAR