Giftbezugsberechtigung

 

  • Die Giftbezugsberechtigung dient bei den entsprechenden Firmen als Nachweis, dass die bestellende Person die entsprechenden Chemikalien/Gifte für den universitären Gebrauch gemäß § 41 Abs. 3 Z. 2 ChemG i. d. g. F. in Forschung und Lehre an der LFU Innsbruck beziehen darf.

  • Die Giftbezugsberechtigung wird ausschließlich an diejenigen Personen vergeben, die die notwendige fachliche Qualifikation besitzen.

  • Für einen Neuantrag einer Giftbezugsberechtigung ist ein Ansuchen samt Nachweise (Ausbildung und Erste-Hilfe) per E-Mail an die Chemikalienlogistik (chemikalienlogistik@uibk.ac.at) zu senden. Diese Informationen werden dann von den zuständigen Personen der Chemikalienlogistik geprüft. Nach positiver Prüfung wird die Giftbezugsberechtigung ausgestellt und muss von den AntragstellerInnen abschließend gegengezeichnet werden.

    Die Giftbezugsberechtigung gilt 5 Jahre ab Ausstellung für die Dauer des Dienstverhältnisses am jeweiligen Institut.

Nach oben scrollen