ORF Ö1 v. 5.9.2023, 19:05, Joseph Roth: Reise in die Ukraine und nach Russland 

Interview mit Ulrike Tanzer
  

In den 1920er Jahren reiste der Schriftsteller und Journalist Joseph Roth im Auftrag der Frankfurter Zeitung in die noch junge Sowjetunion und in Gebiete, die heute zur Ukraine gehören - wie Galizien. Dort, in der Stadt Brody nahe Lemberg, war Roth 1894 auf die Welt gekommen. Bis zum Ende des 1. Weltkriegs gehörte Galizien zum Habsburgerreich. Als Roth es bereiste, war es ein Teil Polens. Die ukrainische Minderheit dort interessierte ihn besonders. Aber es ging ihm auch um die großen geopolitischen Zusammenhänge. Roth konnte nicht verstehen, warum den Ukrainern, damals ein Volk von 30 Millionen, kein eigener Staat vergönnt war. Überhaupt ist vieles von dem, was der Schriftsteller vor fast 100 Jahren in seinen Reisereportagen aus dem Osten beschrieben hat, beklemmend aktuell.

Gestaltung: Sabrina Adlbrecht

Nach oben scrollen