Kurzbiographie  Bibliographie Aus dem Nachlass     Mitarbeiter

Ezra Pound

 brunnenbrug

Postkarte der Brunnenburg bei Meran (1905) www.sammler-bonn.de

 

Max Riccabona pflegte die Bekanntschaft zu Ezra Pound (1885-1972). Besonders stark manifestiert sich der Einfluss auf Riccabonas Texte in der Lyrik. Explizit wird zum Beispiel Pounds "Sestina: Altaforte" zitiert. Max Riccabona beschäftigt sich auch - wie Ezra Pound - mit Einflüssen aus Asien und kurzen Gedichtsformen. Neben der Verbindung durch die Biographie mag auch die geographische Nähe (Ezra Pound verbrachte nach 1958 einen Großteil seiner Zeit auf der Brunnenburg bei Meran.) der beiden zueinander nach dem 2. Weltkrieg eine intensivere Auseinandersetzung Riccabonas mit Pound befördert haben.

Das Motiv des Scheiterns spielt sowohl bei Pound als auch bei Max Riccabona eine bedeutende Rolle. Heißt es bei Pound: ...Aus dem Wrack und Ruin der Zeit geborgen, diese Fragmente wider mein Scheitern aufgedämmt... (Canto CX, Gesamtausgabe 1986)

spricht Max Riccabona von: Immer wieder missglückenden Versuchen (Halbgreyffer, Outhis)

Eine weitere Verbindung im Werk ist der Schwerpunkt auf dem Visuellen. Groß- und Kleinschreibung sowie Buchstabenhäufungen und andere malerische Elemente in der Sprache werden zum Ausdruck von Gefühlen eingesetzt. Die Rebellion wird auch durch Schriftbilder  umgesetzt.