ausstellung_danneberg_1800x1080

Ausstellungen

17.3. bis 30.6.2022

Erika Danneberg (1922-2007)

Die aktuelle Vitrinenausstellung erinnert an Erika Danneberg anlässlich ihres 100. Geburtstages und zeigt ausgewählte Dokumente, Manuskripte und Materialien aus ihrem Nachlass.

Die Autorin und Psychoanalytikerin Danneberg engagierte sich zeitlebens für soziale Gerechtigkeit und politische Solidarität mit den Benachteiligten der Gesellschaft. Die frühen Erfahrungen im Nationalsozialismus und Zweiten Weltkrieg begründen ihre antifaschistische Haltung und ihr leidenschaftliches Einstehen für eine humane Welt. Bis ins hohe Alter engagierte sie sich als Friedensaktivistin und unterstützte die Befreiungsbewegungen Lateinamerikas, insbesondere in Nicaragua. 

Eröffnung: 17.3. 2022, 19.00 Literaturhaus am Inn: Programm

Die Ausstellung kann bis 30. Juni 2022 zu den Öffnungszeiten des Brenner-Archivs (Mo. – Do. 8.00 – 16.00, Fr. 8.00 – 12.00) und bei den Abendveranstaltungen des Literaturhauses am Inn besucht werden.

  
Beachten Sie unsere Online-Ausstellungen:
 

Karl Kraus

Zugeeignet. Widmungen in Büchern der Nachlassbibliotheken des Brenner-Archivs,

Sommerfrische! Exponate aus dem Brenner-Archiv erzählen Geschichten von einer verschwundenen Urlaubsform

Online-Führungen durch Bestände des Brenner-Archivs

 

Außerdem möchten wir Sie auf die Ausstellung "Ludwig Wittgenstein - Fotografie als analytische Praxis"  im Leopold-Museum in Wien hinweisen. In der Ausstellung sind auch Leihgaben aus dem Brenner-Archiv zu sehen.

Nach oben scrollen