Der Berg kommt 

Verfilmtes Bühnenstück von Erika Wimmer Mazohl

 

©


 
Film-Premiere im Rahmen des Tiroler Dramatikerfestivals 2021

Philomena - Eleonore Bürcher
Anna - Birgit Melcher
Martha - Wiltrud Stieger
Markus - Nik Neureiter
Lois - Phillip Beck
Tobias - Edwin Hochmuth

Regie: Klaus Rohrmoser

Zum Inhalt:

Hochwasserkatastrophe in Wattens 1965: Zwei benachbarte Familien rücken zusammen, um die Schäden für die eigenen Häuser gering zu halten. Dabei brechen alte (politische und persönliche) Konflikte auf, die Nachwirkungen von Krieg und NS-Zeit treten in aller Schärfe zutage. Es sind vor allem die beiden Figuren Philomena und Tobias, die sich erinnern und anklagen: Dass Swarovski als Rüstungsbetrieb vom Krieg profitierte und sich nationalsozialistisch betätigte wird ebenso zum Thema wie die systematische Misshandlung und Ausbeutung von Heimkindern.

Nach oben scrollen