vorschau_1800x1080

Aktuelles

Virtuelle Führungen durch das Brenner-Archiv


Expert*innen führen –
ohne Voranmeldung und Virengefahr – alle an Handschriften und Archivalien Interessierte durch Bestände des Brenner-Archivs. Die für den YouTube-Kanal der Universität Innsbruck produzierten Sendungen sind jeweils etwa eine Viertelstunde lang und konzentrieren sich auf ein Thema oder eine Forschungsfrage. Die Filme sind auch für den Einsatz in Universität und Schule gedacht. Sie sind in YouTube suchbar und frei zugänglich. Schauen Sie wieder vorbei und geben Sie die Links recht häufig weiter!

Ursula Schneider, Annette Steinsiek - Idee, Durchführung, Redaktion

Die ersten drei Sendungen sind Georg Trakl und seiner Hinterlassenschaft im Brenner-Archiv gewidmet. Eberhard Sauermann gibt Auskunft:

Trakl #1: Manuskripte
Trakl #2: Probleme der Edition
Trakl #3: Krieg und Testament

Drehbuch: Eberhard Sauermann
Regie, Kamera, Schnitt: Udo Haefeker
Lesung: Christoph W. Bauer
Idee, Durchführung, Redaktion: Annette Steinsiek, Ursula A. Schneider
Produktion: Universität Innsbruck, Büro für Öffentlichkeitsarbeit
Februar 2021
Die Lesung wurde gefördert vom Brenner-Forum.

Den Link zu den Werken und Briefen Trakls finden Sie hier:
https://diglib.uibk.ac.at/obvuibnl/nav/classification/5687566


Kooperation mit dem  Franz und Franziska Jägerstätter Institut

Das Franz und Franziska Jägerstätter Institut der Katholischen Privatuniversität Linz arbeitet seit 2018 an der Erstellung der historisch-kritischen Ausgabe der Schriften aus dem Nachlass Franz Jägerstätters. In Form einer digitalen Edition wird das schriftliche Erbe von Jägerstätter und seiner Frau für zukünftige Leser*innen online zugänglich gemacht und damit vielfältig rezipierbar. 

Für die technische Umsetzung der editorischen Arbeit hat das FFJI eine Kooperation mit dem Forschungsinstitut Brenner Archiv abgeschlossen. Das Forschungsinstitut gehört zu den Kompetenzzentren in Österreich für digitale Editionswissenschaft und die Erstellung entsprechender Web-Applikationen. DDr. Joseph Wang-Kathrein wird das Jägerstätter-Institut bei der Erstellung der editorischen Richtlinie unterstützen und dem Projekt mit seiner Expertise bei der Erstellung der XML-Schemata sowie bei spezifischen Auszeichnungsproblemen und -korrekturen beratend zur Seite stehen.

Kooperation des Franz und Franziska Jägerstätter Instituts (FFJI), KU Linz, mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv 

 

Eine Plakat-Aktion der battlegroup for art

Endlich wieder ... Kultur!

 

Nach oben scrollen