forschg2020

ArchivOnline

Einblicke in Onlineressourcen des Brenner-Archivs: Datenbanken, Lexikon, Texte, Bilder

Brenner-Archiv digital
2010 mit schwer greifbaren und vergriffenen Publikationen von und zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Brenner und zum Brenner selbst begonnen, wurde diese Online-Bibliothek im Laufe der Jahre erweitert durch Publikationen zu Nachlässen und Sammlungen im Brenner-Archiv und zu Forschungen, die bei uns durchgeführt werden. Stürzen Sie sich in die Lektüre der Tagebücher von Karl Röck, des Briefwechsels Ludwig von Ficker, lesen Sie Bücher über den Brenner, Paula Schlier oder Enrica von Handel-Mazzetti, oder betrachten Sie Karikaturen von Peter Eng oder Max von Esterle. Alle Publikationen sind im Volltext durchsuchbar und wurden für die Verlässlichkeit der Treffer Korrektur gelesen.
https://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/bibliothek/pdflist.html

 

Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv
Alle Jahrgänge seit 1982 sind digitalisiert und frei zugänglich.
http://diglib.uibk.ac.at/miba 


Ins Bild gerückt
Seit 2015 erscheint in unserem Newsletter die Reihe „Ins Bild gerückt“. Die Beiträge können online nachgelesen werden. 
https://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/publikationen/reihen.html#insbild

 

LiteraturTirol / Lexikon
Seit Februar 2020 besteht eine Kooperation des Lexikons auf LiteraturTirol mit dem Projekt „Inhouse Digitalisierung von Tirolensien“ der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol. Dies ermöglicht nun einen unkomplizierten und direkten Zugriff von den Lexikonseiten auf die Volltexte von Autorinnen und Autoren, u. a. sind nun ausgewählte Bücher von Rosemarie Thüminger online lesbar.
https://literaturtirol.at/lexikon/832

 

Materialien online zu Paula Schlier: Petras Aufzeichnungen. Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit. Hg. u. m. e. Kommentar versehen von Annette Steinsiek und Ursula A. Schneider. Salzburg: Otto Müller 2018
Diese Sammlung versteht sich als Ergänzung zum Buch und dient Schule und Forschung. Sie enthält eine Bibliographie von Paula Schlier, eine Bibliographie der zahlreichen begeisterten Rezensionen der Erstausgabe von 1926, Korrespondenzen und Unveröffentlichtes von Paula Schlier, sowie die Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträge von Paula Schlier, in denen sie bereits 1923 eindringlich vor Hitler und dem Nationalsozialismus warnt.
https://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/publikationen/links/online/petras_aufzeichnungen_materialien.html

 

BustaSearch
Christine Busta (1915-1987) war eine hochdekorierte Lyrikerin und Kinderbuchautorin, deren Gedichte die österreichische Literatur der 1950er bis 1970er Jahre mit prägten. BustaSearch präsentiert in Büchern und in Zeitschriften erschienene sowie in den Nachlassteilen im Forschungsinstitut Brenner-Archiv und im Literaturarchiv der Österreichischen Nationalbibliothek aufbewahrte Gedichte, Kinderliteratur sowie Prosatexte, dramatische Versuche, Essays, Rezensionen, Interviews und Lebensläufe. Korrespondenzen von und an Christine Busta sind wie ihre Werke in Volltext durchsuchbar. Eine Fundgrube nicht nur für Busta-Forschende, sondern für alle, die sich mit österreichischer Literatur nach 1945 beschäftigen. (Konzept: Annette Steinsiek, Ursula A. Schneider. Webapplikation: Joseph Wang)
http://webapp.uibk.ac.at/brenner-archiv/BustaSearch/start.action

 

ARUNDA - Südtiroler Kulturzeitschrift
Zum 40jährigen Bestehen der Südtiroler Kulturzeitschrift wurde eine Internet-Dokumentation erarbeitet, die dokumentiert die Redaktionsarbeit dokumentiert, indem sie alle bis Ende 2016 erschienenen Nummern der Zeitschrift vorstellt und mithilfe von Scans einzelner Texte und Bildern zum Schmökern einlädt.
http://www.literaturtirol.at/arunda/

 

Und aus aktuellem Anlass:
Texte und Kommentare zur Coronakrise von Tiroler Autorinnen und Autoren finden Sie auf LiteraturTirol  im LiLit Magazin und im TextForum

 

 

Nach oben scrollen