Andreas Kilcher: Kafka vor Gericht. Recht und Politik im israelischen Prozess um Max Brods Nachlass (2010-2020)

Der aufsehenerregende und kontroverse Prozess um den Nachlass von Max Brod und Franz Kafka wurde mit dem Entscheid des israelischen Obersten Gerichts von 2016 auf höchster Ebene beschlossen. Demnach wurde dieser bedeutende Bestand inzwischen aus dem Privatbesitz in den Bestand der israelischen Nationalbibliothek transferiert. In dem Vortrag geht es zum einen um die Geschichte von Kafkas und Brods Nachlass, zum zweiten aber vor allem auch um die gerichtlichen Begründungen ebenso wie die öffentlichen Debatten im Kontext dieses höchst ungewöhnlichen Prozesses, in dem das Recht zu einer Frage der Politik wurde.   

Andreas B. Kilcher, ordentlicher Professor für Literatur-​ und Kulturwissenschaft an der ETH Zürich, forscht zu jüdischer Literatur und Kabbala. Publikationen u.a. über Max Frisch (2011) sowie "Deutsche Sprachkultur in Palästina/Israel. Geschichte und Bibliographie" (2016). Er verfasste für den Suhrkamp Verlag die Basisbiographie zu Kafka (2008) und berichtete zwischen 2010 und 2019 in zahlreichen Artikeln über den Prozess zu Max Brods und Kafkas Nachlass.

 

AIANI Logo

Nach oben scrollen