Praktikum Brenner-Archiv Innsbruck 16.7.2018 bis 20.7.2018
Dokumentation und Resumee von Angelika Schönhuber (ehrenamtliche Leiterin der Öffentlichen Bücherei Kierling in Klosterneuburg)

Montag: 8:30 bis 16:30:
- Einschulung Brenner-Archiv und Bibliothek mit Eva Komarek: Besichtigung der Bibliothek und des Depots im Keller, sowie des neuen Depots unter der Mensa mit Anton Unterkircher, Lenka Schindlerová und Max Mayr.
- Besuch von Karl Lubomirski im Archiv (der Lyriker war auf Besuch aus Mailand hier, sein Vorlass wird im Brenner-Archiv aufbewahrt)
- Katalogisierung von Büchern aus dem Nachlass von Heinrich von Trott zu Solz (Nachl. 258) im Programm ALMA

Dienstag: 8:30 bis 17:30:
- Fortsetzung Katalogisierung mit Eva Komarek, Erläuterungen zu MARC 21,  Primo (online Verleihprogramm UBI) und GND.
- Anfertigung von Digitalisaten von Archivalien aus dem Vorlass Felix Mitterer (für die Ausstellung in Telfs zu Mitterers 70. Geburtstag).

Mittwoch 10:00 bis 18:30:
- Fertigstellung der Digitalisate aus dem Vorlass Mitterer, Kontrolle der Bestellliste für die Ausstellung in Telfs mit Ursula Schneider;
- Durchsicht der Bilderbücher illustriert von Anny Engelmann (Suska),
- Ordnung und Verzeichnung der Tonbänder (Kassetten 13 und 14, Sammlung FIBA) aus dem Nachlass von Hans Faber-Perathoner, Zuordnung der Digitalisate zu den entsprechenden Signaturen, Fotos für die homepage (Ergebnis siehe https://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/archiv/fiba.html).

Donnerstag 10.00 bis 17.30:
- Führung durch die Handschriftenbestände des Archivs: Highlights mit Thomas Mann, Ludwig Wittgenstein, Georg Trakl, Ludwig Ficker, etc.; Gespräch über Buchbestände, Archivierung und Organisation.
- Durchsicht der Kassette Nr. 50 aus dem Nachlass Fritz von Herzmanovsky-Orlando, Ordnung und Verzeichnung (Sig. 010-050; Ergebnisse siehe https://www.uibk.ac.at/brenner-archiv/archiv/herzmanovskyorlando.html).

Freitag 09:00 bis 17.00:
- Führung Handschriftensammlung ULB bei Mag. Patrik Kennel mit Dr. Ursula Schneider und Mag. Ulrich Lobis; Besichtigung einer Handschrift 13. Jhdt., von Inkunabeln, etc.;
- Fertigstellung der Verzeichnung Kassette 50 aus dem Nachlass FHO.

 

Resumee:

Die Zeit meines Kurzpraktikums am Brenner-Archiv ist wie im Flug vergangen!

In dieser Woche konnte ich eine Fülle von Informationen aufnehmen – sowohl theoretischer Natur durch ausgiebige Erklärungen über die Organisation und den Betrieb eines Literaturarchivs – als auch durch praktische Tätigkeiten. Eva Komarek, Spezialistin für die Katalogisierung und die Bibliothek im Archiv, nahm sich die Zeit um mir anhand einiger Exemplare aus der Bibliothek des Heinrich von Trott zu Solz eine Ahnung von der Welt der ALMA-Katalogisierung zu vermitteln.        
Ursula Schneider und Annette Steinsiek ließen mich teilhaben an ihren aktuellen Projekten und versorgten mich mit Arbeitsaufträgen. Die Diskussionen unter den Kolleginnen und Kollegen über aktuelle Fragestellungen zu Neuaufnahmen, Zuordnung von Archivalien sowie anstehenden Veröffentlich­ungen und Veranstaltungen ermöglichten mir einen Einblick in die Arbeitsweise der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Besonders gefreut haben mich der freundschaftliche und kollegiale Umgang im Archiv und die mir entgegengebrachte Aufmerksamkeit sowie der Eindruck, dass meine Tätigkeit durchaus als Hilfe und Unterstützung erlebt wurde und ich einen kleinen aber sinnvollen Beitrag zur Aufarbeitung des stetig wachsenden Bestandes an Literaturarchivalien leisten konnte.

Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit im Brenner-Archiv ein Praktikum absolvieren zu dürfen –
es hat mir sehr gefallen!

Angelika Schönhuber. © Brenner-Archiv

Nach oben scrollen