Mitteilungen aus dem Brenner‑Archiv Nr. 14/1995

Inhalt

TEXTE  
   
Emilie Klotz: Das fremde Haus.

5

   
AUFSÄTZE  
   
Anton Unterkircher und Walter Methlagl: Rainer Maria Rilke und Ludwig Wittgenstein: Abschrift "Aus den Elegieen" war das "herrliche Geschenk" an den "unbekannten Freund". Enthält: Rainer Maria Rilke: Aus den Elegieen (1914; Erstveröffentlichung, Faksimile).

9

Otto Rauchbauer: Sidonie Nádherný, Karl Kraus, Max und Gillian Lobkowicz und die Familie Somerville: Einige Anmerkungen zu Begegnungen und Beziehungen.

36

Hans Esselborn: Die Überschreitung der Realität bei Albert Bloch und Georg Trakl.

43

Michael A. R. Biggs: Farbe und Kommunikation: Wittgenstein und Waismann.

57

Gabriel Kuhn: Den Frühling singen hören ... Zur Nietzsche‑Rezeption Carl Dallagos.

65

Ursula A. Schneider: Das "weibliche Ingenium".‑ Ludwig Fickers ästhetisches Konzept der zwanziger und dreißiger Jahre.

78

Wolfgang Wiesmüller: "Lobrede auf eine Dichterin". Ludwig von Fickers Rede zur Verleihung des Trakl‑Preises an Christine Lavant 1964. (Zum 80. Geburtstag der Dichterin am 4. Juli 1995). 101
Eberhard Sauermann: Fühmanns Trakl‑Essay ‑ zensuriert? 111
   
REZENSIONEN  
   
Anton Unterkircher: Hermann Schreiber: Ein kühler Morgen. Erinnerungen. 116
Ursula A. Schneider: Camill Hoffmann: Politisches Tagebuch 1932 ‑ 1939. 118
Anton Unterkircher: Armin A. Wallas: Zeitschriften und Anthologien des Expressionismus in Österreich. Analytische Bibliographie und Register. 120
   
TOTENGEDENKEN  
   
Dipl.‑Ing. Frohwalt Lechleitner 123
   
NOTIZEN  
   
Neuerwerbungen im Brenner‑Archiv 125
Bericht über die Nachlaßordnung Ingeborg Teuffenbach 126
Trakl‑Manuskript versteigert 127
Tumler‑Bibliographie 128
Brenner‑Forum Tätigkeitsbericht 1995 129