Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv

Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv Nr. 33/2014Die "Mitteilungen" erscheinen jährlich seit 1982. In der Zeitschrift soll vor allem archivnaher und quellenorientierter Forschung ein Forum geboten werden, das Beiträge zu Literaturwissenschaft und -geschichte, Kulturgeschichte, Philosophie und Musikwissenschaft versammelt, wobei AutorInnen bzw. Themen, die mit dem "Brenner", seinem Umkreis oder den mehr als 250 Nachlässen des Instituts (besonders von "Brenner"-MitarbeiterInnen und von Tiroler AutorInnen des 19. und 20. Jahrhunderts) ein besonderes Interesse gilt. 2014 wurden die "Mitteilungen" erstmals als Themenband konzipiert; Themen kommender Jahre werden auf dieser Seite rechtzeitig angekündigt. Ein Jahresbericht fasst maßgebliche Entwicklungen des Instituts zusammen. Eigentümer und Verleger der Zeitschrift sind das Brenner-Forum und das Forschungsinstitut Brenner-Archiv. Gedruckt wird sie mit Unterstützung des Amtes der Tiroler Landesregierung (Kulturabteilung) und der Stadt Innsbruck (Kulturamt).

Alle Jahrgänge sind von der Universitätsbibliothek Innsbruck komplett erfasst worden und unter http://diglib.uibk.ac.at/miba zu finden. Seit 2014 steht in diesem Repositorium auch die jeweils aktuelle Ausgabe der "Mitteilungen" in Open Access zur Verfügung (innsbruck university press).


Preis pro Band: € 17.- (inkl. Versand)

Bestellungen richten Sie bitte an:

Barbara Halder
Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Josef-Hirn-Str. 5
6020 Innsbruck
Tel. +43/(0)512/507-45102
Barbara.Halder@uibk.ac.at

 

 aktuelle Ausgabe (Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv Nr. 36/2017, Inhaltsverzeichnis)


Mitteilungen Nr. 37/2018
(Hg. Ursula Schneider, Ulrike Tanzer)

Beiträge sind bis Ende März 2018 (in Ausnahmefällen später) einzureichen. Der Erscheinungstermin ist im Herbst.
Schwerpunkt dieser Ausgabe: Karl Felix Wolff 

Es gibt ein redaktionsinternes Begutachtungsverfahren. Werden die Beiträge für den Druck angenommen, so sind sie formal einzurichten: