Mag. Sandra Unterweger

Projektmitarbeiterin 2003-2013

 

 

 

Zur Person

seit 2003 wissenschaftliche Projektmitarbeiterin am Forschungsinstitut Brenner-Archiv

1996-2002 Studium Deutsche Philologie und Französisch (Lehramt) an der Universität Innsbruck

 

Publikationen


Mitherausgeberschaft:

Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006.


Aufsätze:

Verena Zankl, Sandra Unterweger: Frankreichs Feste im Freundesland und was darüber berichtet wurde. Die Aktivitäten der französischen Kulturverantwortlichen in Tirol 1946–1960. In: Sieglinde Klettenhammer (Hg.): Kulturraum Tirol. Literatur – Sprache – Medien. Jubiläumsband „150 Jahre Germanistik in Innsbruck“. Innsbruck 2009 (=Innsbrucker Beiträge zur Kulturwissenschaft, Germanistische Reihe Band 75), S. 314–333.

Fürhapter, Ingrid; Kofler, Martin; Unterweger, Sandra (2008): Die Erinnerungsarbeit von Johannes E. Trojer (1935–1991). Zwei interdisziplinäre Forschungsprojekte zu einem Nachlass. In: Geschichte und Region / Storia e Regione Heft 16/2007, 151 - 160.

Barbara Hoiß, Sandra Unterweger: Ein Lokalaugenschein in Tirol 1900-1950. In: Stefan Neuhaus, Johann Holzner (Hg.): Literatur als Skandal. Fälle - Funktionen - Folgen. Göttingen 2007, S. 314-343.

Osttirol – Blicke. Literarische Wege hinein und hinaus. In: Museum der Stadt Lienz Schloss Bruck (Hg.): Spurensuche3 – Ausstellungstrilogie 2005/2006/2007
Teil III. Randlage im Wandel. Osttirol – 1850 bis zur Gegenwart. Innsbruck 2007, S. 48–55.

Ahorn, gruß dir. Welt und Sprache in Max Riccabonas Gedichten. In: Johann Holzner, Barbara Hoiß (Hg.): Max Riccabona. Bohemien - Schriftsteller - Zeitzeuge. Innsbruck 2006 (=Edition Brenner-Forum Bd. 4), S. 93-108.

Barbara Hoiß, Sandra Unterweger: Über Warbn, Gitschn, Robm und selans Zoig, des sischt no umanonda laft. Mundartdichtung in Osttirol. In: Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006, S. 90-116.

Anklage eines Entwurzelten. Gerold Foidls Roman "Der Richtsaal" als Protokoll zur Freiheit. In: Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006, S. 181-205.

"...um mir eine andere Identität zu holen". Dokument oder Fiktion? Die Legende um Gerold Foidl. In: Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006, S. 211-226.

Mit der Fußsohle sehen und mit den Zehen lesen. Lienz und die Berge in Christoph Zanons "Schattenkampf". In: Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006, S. 271-288.

Das Lesen - ein Traum. "Die blaue Leiter" von Christoph Zanon. In: Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006, S. 331-339. (Weitere Aufsätze in Johann Holzner, Sandra Unterweger (Hg.): Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol. Innsbruck 2006.)

Die Literatur nach 1945 in Osttirol. In: Kulturberichte aus Tirol 2004, Nr. 439/440. Themenheft "Literatur und Film in Tirol", S. 51-53.

Der Nachlass Christoph Zanon. Die Vorarbeiten zu "Schattenkampf. Texte von der Heimat" in den Tagebüchern von 1985 bis 1992.
In: Mitteilungen aus dem Brenner-Archiv. Nr. 22/2003. S. 167-173.


Vorträge:

Februar 2009  

Vortrag im Rahmen des Symposiums "Bonjour Autriche. Französische Kulturpolitik in Westösterreich 1945-1955" in Bregenz zum Thema "Rendezvous mit Frankreich. Literatur in Tirol und Vorarlberg"

Jänner 2009  

 

Vortrag gemeinsam mit Roger Vorderegger im Rahmen der Ring-Vorlesung "Kunst und Kultur als politisches Konfliktpotential" des Schwerpunkts "Politische Kommunikation und die Macht der Kunst", Universität Innsbruck WS 2008/09 zum Thema "Öffnung durch Besatzung. Der Einfluss der französischen Kulturpolitik 1945-1955 auf das kulturelle Leben in Westösterreich"

April 2008   "Frau Mundes Todsünden". Ein Sparcling-Science-Antrag in Vorbereitung gemeinsam mit Hoiß Barbara im Rahmen des 1. Graduiertenkollegs der philologisch-kulturwissenschaftlichen Fakultät
Oktober 2007  Vortrag gemeinsam mit Ingrid Fürhapter und Martin Kofler im Rahmen der Thirty-first annual conference der GSA (German Studies Association) in San Diego zum Thema "Memory and Conflict in Austria: Johannes E. Trojer. Historian, Journalist, and Writer" 
April 2007  Vortrag gemeinsam mit Fürhapter Ingrid im Rahmen der KOOP-LITERA-Tagung der österreichischen Literaturarchive am Brenner-Archiv zum Thema "Probleme der Erschließung disziplinenübergreifender Nachlässe, am Fallbeispiel Johannes E. Trojer"

März 2006 

Vortrag gemeinsam mit Barbara Hoiß im Rahmen der internationalen Tagung "Literatur als Skandal" in Innsbruck zum Thema "Kunst und Kirche. Ein Tiroler Lokalaugenschein zwischen 1900 und 1950"

Jänn./Feber 2006 

Präsentation "Schattenkämpfe. Literatur in Osttirol" im Literaturhaus am Inn und in der Tammerburg bei Lienz

April 2005 

Vortrag im Rahmen des Max-Riccabona-Symposions in Feldkirch zum Thema "Gruß dir, Ahorn spitzes Laub. Naturlyrik bei Max Riccabona?"
Mitorganisation des Symposions
Dezember 2002  Vortrag am Literaturhaus am Inn über Christoph Zanon im Rahmen der Veranstaltung "Ein Abend für Christoph Zanon"
   



Rezensionen:

 

Sepp Mall (Hg.), Aus der Neuen Welt.
Erzählungen von jungen Autorinnen und Autoren aus Südtirol. [Dez. 2003]
Innsbruck: Skarabaeus, 2003

Roland Kristanell, Ich litt mich in die Freude ein.
Hg.: Markus Vallazza.[Nov. 2005]
Bozen: Edition Raetia, 2002.

Walter Klier, Meine konspirative Kindheit und andere wahre Geschichten.
Innsbruck: Haymon, 2005. [Juni 2006]


Diplomarbeit:

Zeitgenössische Literatur aus Osttirol. Dipl. Innsbruck 2002.

 

Forschungsprojekte

nach oben