Eberhard Sauermann

Vorträge

  • Genese und Parallelstellen als Interpretationshilfen am Beispiel von „Grodek“. Krakauer Trakl-Symposion, 2.-4.12.1985, veranstaltet vom Österreichischen Kulturinstitut in Warschau und vom Institut für Germanistik der Universität Krakau.
  • „Robinson Crusoe“ in der Bearbeitung von Ludwig Erik Tesar - der Mythos vom großen Einzelnen. Schwazer Tesar-Symposion, 7.-9.10.1988, veranstaltet von der Autonomen Kulturinitiative Schwaz, dem Brenner-Forum und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
  • Zum Kommentar der neuen historisch-kritischen Ausgabe der Werke und des Briefwechsels Georg Trakls. Tagung „Kommentierungsverfahren und Kommentarformen“, Universität Hamburg, 4.-7.3.1992, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition.
  • Zur Entstehung und Deutung von Trakls „Helian“. Habilitationskolloquium, Geisteswissenschaftliche Fakultät der Universität Innsbruck, 2.12.1993.
  • Zu einer neuen Ausgabe von Fühmanns zensuriertem Trakl-Essay. Tagung „Edition von autobiographischen Schriften und Zeugnissen zur Biographie“, Stiftung Weimarer Klassik, 2.-5.3.1994, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition und der Stiftung Weimarer Klassik/Bereich Editionen.
  • Ein Blick in die Werkstatt des Dichters Georg Trakl. Aus der Arbeit an der neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Seminario, mostra, letture „Georg Trakl. Occidente, e oltre“, Österreichisches Kulturinstitut in Rom, 27.5.1994, veranstaltet vom Österreichischen Kulturinstitut in Rom und dem Centro Internazionale Eugenio Montale.
  • Zyklische Strukturen in Trakls „Helian“. Symposium „Zur zyklischen Kompositionsform in Georg Trakls Dichtung“, Akademie der Wissenschaften Szeged, 26.-28.9.1994, veranstaltet von der Akademie der Wissenschaften Szeged, dem Österreichischen Kulturinstitut in Budapest und dem Lehrstuhl für Österreichische Literatur und Kultur der Universität Szeged.
  • Zur neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Matinee „Georg Trakls synästhetische Welt“, Literaturhaus Frankfurt, 3.10.1995, veranstaltet vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Brenner-Forum und Stroemfeld-Verlag.
  • Zur neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Lesung, Konzert und Ausstellung, Universität Innsbruck, 7.11.1995, veranstaltet vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Brenner-Forum und der Creditanstalt Landesdirektion Tirol.
  • Zur Trakl-Ausstellung und zur neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Städtische Galerie Bozen, 11.12.1995, veranstaltet von der Dokumentationsstelle für Neuere Südtiroler Literatur und vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
  • Zur neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Literaturhaus Berlin, 2.2.1996, veranstaltet vom Literaturhaus Berlin.
  • Funktion und Edition von Trakls Quellen. Über die Dunkelheit der Gedichte „Helian“ und „Kaspar Hauser Lied“. Tagung „Quelle - Text - Edition“, Universität Graz, 27.2.-3.3.1996, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition.
  • Zur neuen historisch-kritischen Trakl-Ausgabe. Literaturhaus Wien, 4.11.1996, veranstaltet vom Literaturhaus Wien.
  • Zum neuerschienenen Band III der Innsbrucker Trakl-Ausgabe. Literaturhaus am Inn, Innsbruck, 3.11.1998, veranstaltet vom Literaturhaus am Inn.
  • Forschungsinstitut Brenner-Archiv, „Der Brenner“, Georg Trakl, Trakl-Ausgaben, Genese und Interpretation des Gedichts „Gewitter“, ‘biographische’ bzw. Quellen-Interpretation anhand von „Kaspar Hauser Lied“, „Hohenburg“ u.a., Forschungsinstitut Brenner-Archiv, 15.10.1999, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft Deutsch an Tirols AHS und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
  • Zur Edition des Briefwechsels Georg Trakls. Tagung „Ich an Dich. Edition, Rezeption und Kommentierung von Briefen“. Tagung im Rahmen der Mitarbeiter-Konferenz der historisch-kritischen Stifter-Ausgabe, Forschungsinstitut Brenner-Archiv, 22.10.1999, veranstaltet vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck, dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv und von der Bayerischen Akademie der Wissenschaften/Kommission für Neuere deutsche Literatur.
  • Die Innsbrucker Trakl-Ausgabe. Symposion „Sprache - Literatur - Geschichte. Werkstattberichte aus Timisoara und Innsbruck“. Innsbruck, Haus der Begegnung, 23.-25.10.2000, veranstaltet vom Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik der Universität Innsbruck.
  • Zum neuerschienenen Band IV der Innsbrucker Trakl-Ausgabe und zur Studie „Literarische Kriegsfürsorge“. Generalversammlung des Brenner-Forums, Forschungsinstitut Brenner-Archiv, 26.3.2001.
  • Österreichische Kriegsdichtung im Ersten Weltkrieg. Historiker-Tagung im Rahmen des Interreg-Projekts der EU „1915-1918. Una guerra, due trincee. Ein Krieg, zwei Schützengräben“. Cortina d’Ampezzo, Eden-Cinema, 13.-15.12.2001, veranstaltet von der Gemeinde Cortina d’Ampezzo, dem Comitato Scientifico des Projekts „La Grande Guerra sulle mantagne di Cortina d’Ampezzo“ und dem Institut für Geschichte der Universität Innsbruck.
  • Zu Problemen der Autorisation bei Trakl. Tagung „Autor - Autorisation - Authentizität“, Universität Aachen, 20.-23.2.2002, veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft philosophischer Editionen und der Fachgruppe Freie Forschungsinstitute in der Gesellschaft für Musikforschung.
  • Bericht über Neues in den Bereichen Erwerbung, Archivierung, Digitalisierung und Projekte des Forschungsinstituts Brenner-Archiv. Arbeitstagung der österreichischen Literaturarchive. Mattersburg/Burgenland, Literaturhaus, 8./9.5.2003, veranstaltet von KOOP-LITERA.
  • Die Innsbrucker Trakl-Ausgabe. Internationales Symposion „Italia - Österreich. Sprache, Literatur, Kultur“. Universität Udine, 28.-31.5.2003, veranstaltet von der Österreichischen Gesellschaft für Literatur und der Associazione Italiana di Germanistica.
  • Dallago und der Erste Weltkrieg. Internationale Studientagung „Carl Dallago - Der große Unwissende“. Bozen, Festsaal der Stadtgemeinde, 8.-10.10.2003, veranstaltet vom Dipartimento di Scienze Filologiche e Storiche der Universität Trient und vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
  • Textkritik bei der Edition von Trakls Werk. Internationale österreichisch-deutsche Tagung „Was ist Textkritik? Zur Geschichte und Relevanz eines Zentralbegriffs der Editionswissenschaft", Universität Innsbruck, 25.-28.2.2004, veranstaltet vom Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik der Universität Innsbruck und der Arbeitsgemeinschaft für germanistische Edition.
  • Zur Ausstellung "Musen an die Front! Schriftsteller und Künstler im Dienst der k.u.k. Kriegspropaganda 1914-1918" (gestaltet von Jozo Dzambo, Adalbert-Stifter-Verein München, ergänzt durch Exponate aus dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck und dem Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck) und zur Kriegspropaganda in Tirol (Kriegsberichterstattung und Kriegslyrik). Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Innsbruck, Karl-Rahner-Platz 1, 1.6.2005, veranstaltet vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv in Zusammenarbeit mit dem Brenner-Forum, dem Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck und der Katholisch-Theologischen Fakultät.
  • „Der Kameramörder“ von Thomas Glavinic – doch kein Skandal? Internationale Tagung „Literatur als Skandal“, Universität Innsbruck, 14.-18.3.2006, veranstaltet vom Innsbrucker Zeitungsarchiv am Institut für deutsche Sprache, Literatur und Literaturkritik der Universität Innsbruck und vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
  • Zur Kommentierung von Gedichten in der Innsbrucker Trakl-Ausgabe. Workshop „Probleme des Kommentierens“ im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Prozesse der Literaturvermittlung“, Grillhof – Zentrum für Bildungsarbeit, Igls-Vill, 10.11.2006, veranstaltet vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck.
  • Kafkas Roman „Das Schloß“ (1922/1926) in der Verfilmung von Rudolf Noelte und Maximilian Schell (1968) und von Michael Haneke (1997). Ringvorlesung „Literatur im Film. Eine interdisziplinäre Veranstaltung im Rahmen des Forschungsschwerpunkts ‚Prozesse der Literaturvermittlung’“, Universität Innsbruck, 5.12.2006, veranstaltet vom Institut für Germanistik  der Universität Innsbruck. 
  • Die Innsbrucker Trakl-Ausgabe. „Georg Trakl. Ein Abend zu seinem 120. Geburtstag. Neue Zugänge zu seiner Lyrik.“ Literaturhaus am Inn, Innsbruck, 29.10.2007, veranstaltet vom Literaturhaus am Inn. 
  • ‚Genetische’ Interpretation des Gedichts „Das Gewitter“, ‚biographische’ bzw. Quellen-Interpretation des Gedichts „Kaspar Hauser Lied“ von Georg Trakl. Forschungsinstitut Brenner-Archiv, 19.11.2007, veranstaltet vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv für die Bundes-Arbeitsgemeinschaft Deutsch an Bundes-Handelsakademien und -Handelsschulen.
  • Die Innsbrucker Trakl-Ausgabe: neue Möglichkeiten der Interpretation. Trakl-Kolloquium (Concours 2007/08), Maison Heinrich Heine, 7./8.12.2007, veranstaltet von den Universitäten Paris III und IV (Sorbonne), der Maison Heinrich Heine und dem Österreichischen Kulturforum.  
  • Neue deutsche Kriminalromane. Veranstaltung „Literatur im Brennpunkt II“ der Volkshochschule Tirol im Rahmen von „Uni.com – Wissen für alle. Bildungspartnerschaft Tirol“. Universität Innsbruck, 6.11.2008, geleitet von Wolfgang Wiesmüller vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck.  
  • Georg Trakl und der Expressionismus. Veranstaltung „Literatur im Brennpunkt II“ der Volkshochschule Tirol im Rahmen von „Uni.com – Wissen für alle. Bildungspartnerschaft Tirol“. Universität Innsbruck, 13.11.2008, geleitet von Wolfgang Wiesmüller vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck.
  • Zur Kommentierung des Briefwechsels Georg Trakls. Workshop „Probleme des Kommentierens“ IV im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Prozesse der Literaturvermittlung“, Grillhof – Zentrum für Bildungsarbeit, Igls-Vill, 14.11.2008, veranstaltet vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck.
  • Die Wirtschaft als Faktor der Gesellschaftskritik in Kriminalromanen. Ringvorlesung „Literatur und Ökonomie“ im Rahmen des Forschungsschwerpunkts „Prozesse der Literaturvermittlung“, Universität Innsbruck, 26.5.2009, veranstaltet vom Institut für Germanistik der Universität Innsbruck. 
  • Beschönigen und Verschweigen neuer Waffen in der Lyrik des Ersten Weltkriegs. Internationale, interdisziplinäre Tagung „Wahrheitsmaschinen. Der Einfluss technischer Innovationen auf die Darstellung und das Bild des Krieges in den Medien und Künsten“, OsnabrückHalle, 3.-6.9.2009, veranstaltet vom Erich Maria Remarque-Friedenszentrum/Universität Osnabrück in Kooperation mit dem Museum Industriekultur Osnabrück, der Kunsthalle Dominikanerkirche und dem European Media Art Festival.   
  • 30 Jahre Forschungsinstitut Brenner-Archiv – eine Bilanz. Forschungsinstitut Brenner-Archiv, 30.11.2009, veranstaltet vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv und vom Brenner-Forum.
  • Populäre Tiroler Kriegslyrik. Studientag „Populäre Kriegslyrik im Ersten Weltkrieg“, FRIAS, Freiburg i.Br., 4./5.3.2011, veranstaltet vom Deutschen Volksliedarchiv / Institut für internationale Popularliedforschung in Zusammenarbeit mit der School of Language & Literature des Freiburg Institute for Advanced Studies.
  • Literatur in Tirol im Ersten Weltkrieg. Ringvorlesung "Der Krieg in der Region: Tirol und der Erste Weltkrieg" im Rahmen des Studiums Generale, Freie Universität Bozen, 31.5.2013, veranstaltet vom Zentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen.

nach oben