Eberhard Sauermann

Zur Person

 
privater Werdegang (Auswahl)

geboren am 7.8.1949 in Feldkirch; Besuch des dortigen Humanistischen Gymnasiums (Matura 1967); 1984 Heirat mit Christine Leo, 1987 Geburt von Verena, 1988 Geburt von Matthias; ab 1.10.2013 im Ruhestand

beruflicher Werdegang

Studium von Germanistik und Geschichte an der Universität Innsbruck (ab 1968), Abschluss mit Doktorat in Germanistik (1975) und AHS-Lehramt für Deutsch und Geschichte (1979); Vertragsassistent am Institut für Germanistik, beschäftigt im Brenner-Archiv im Rahmen des Projekts "Georg Trakl und der ‘Brenner’-Kreis" des FWF (1976-1979); Absolvierung des Probejahrs am Akademischen Gymnasium in Innsbruck (1980/81); VB bzw. Beamter im wissenschaftlichen Dienst am Forschungsinstitut Brenner-Archiv (ab 1980 bzw. 1984); Lehrbefugnis als Universitätsdozent für das Fach "Neuere deutsche Literatur" aufgrund der Habilitationsschrift über Fühmanns Trakl-Essay und der Publikationen zu Trakl (1993); Universitätsdozent am Forschungsinstitut Brenner-Archiv mit Lehrverpflichtung am Institut für Germanistik (1999-2013)
2012-2015 Leiter des FWF-Projektes "Ludwig von Ficker als Kulturvermittler" am Forschungsinstitut Brenner-Archiv