Mag. Bettina Rahm

Projektmitarbeiterin bis 2011

 

 

Zur Person

1984 in Schwaz geboren, aufgewachsen in Ramsau im Zillertal. 2003 Matura am Bundesoberstufenrealgymnasium (BORG) in Schwaz. 

 10/2004 – heute Studium der Deutschen Philologie, Diplom
10/2004 – 04/2011 Studium der Anglistik / Amerikanistik, Diplom
09/2007 – 02/2008 Teilnahme am Erasmus / Socrates Programm
Auslandssemester in Großbritannien, London
University College London (UCL)

 

Projektmitarbeit am FIBA 

 03/2010 – 09/2010
sowie
07/2011 – heute
Projektmitarbeit bei „Poetik – Religion – Politik.
Neue Perspektiven auf Werk und Leben von Christine
Busta (1915–1987) auf der Grundlage ihres Nachlasses“
(Projektleiterin: Dr. Annette Steinsiek MA)
09/2009 – 11/2009 Mitarbeit am "Kommentierten Gesamtbriefwechsel
Christine Lavants" (KGCL)

 

Publikationen

  • Diplomarbeit: The Third Man – A Vision of Fragmentation and Ambiguity, Universität Innsbruck, WS 2010/11
  • Dossier Karl Wawra (1924-2007): Verschwunden und aufgefunden. Texte. In: Literatur & Kritik 449/450, Nov. 2010, S. 52-80 (Ein Gemeinschaftsprojekt der Lehrveranstaltung "Editionswissenschaft", Universität Innsbruck, WS 2008/09. Unter Verwendung von Beiträgen von Martina Feichtmeir, Sonja Hammerer, Johannes Mahlknecht, Silvia Pietschnig, Michael Pilz, Bettina Rahm, Sarah Weger, Irene Zanol. Leitung und Textredaktion: Ursula A. Schneider u. Annette Steinsiek)
  •