Zum 70. Geburtstag  ¦  Publikationen  ¦  Büchergalerie


Empfang für Joseph Zoderer

Joseph ZodererAnlässlich des siebzigsten Geburtstages von Joseph Zoderer veranstalteten das Brenner-Archiv und das Literaturhaus am Inn am 14. Dezember 2005 einen Empfang für den Südtiroler Autor. Johann Holzner spannte in seiner Rede zu Joseph Zoderer einen Bogen über die letzten 35 Jahre der Geschichte der Literatur Südtirols und verknüpfte sie mit dem Schaffen Zoderers. Eine enge Verbindung, die bei der Auflehnung der jungen Autoren gegen die Welt der Väter begann und durch die intensive literarische Auseinandersetzung des Autors mit historischen Schlüsselbegriffen wie „Gehen oder Bleiben“ als Folie in den Werken immer sichtbar bleibt. Doch zu Recht forderte Holzner die Herauslösung von Zoderers Schaffen aus dem Kontext der Südtiroler Thematik und eine Betrachtung, die der „Oszillation als Signum der Poetizität“ Rechnung trägt. Zu seiner freudigen Überraschung wurde dem Autor ein Geschenk vom Innsbrucker Zeitungsarchiv überreicht: der Band „Joseph Zoderer im Spiegel der Literaturkritik“, der eine kommentierte Bibliographie und eine Analyse der Rezeption der Werke Zoderers enthält. Joseph Zoderer las die titelgebende Geschichte aus seinem 2005 erschienenen Erzählband „Der Himmel über Meran“. Eine beeindruckende Buchausstellung gab den zahlreich erschienenen Gästen einen Einblick in die Vielfalt der Werke Zoderers. Zahlreiche Ausgaben und Übersetzungen belegen auf eindrucksvolle Weise das Schaffen eines Autors, der sich weit über den geografischen und inhaltlichen Kontext Südtirols hinaus in die deutschsprachige Literatur eingeschrieben hat.