Rückschau 2019  ¦  2018  ¦  2017  ¦  2016  ¦  2015  ¦  2014  ¦  2013 - 2004

Rückschau - Bildergalerien 2019 

10.10.2019, Literaturhaus am Inn
Rosmarie Thüminger: Zum 80. Geburtstag der Autorin
Moderation: Ulrike Tanzer, Ursula Schneider
Lesung und Gespräch mit der Autorin
Ein Veranstaltung des Literaturhauses am Inn in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv

 

8.10.2019, Brixen
Buchpräsentation und Lesung Gerhard Kofler: in fließenden Übergängen | in vasi comunicanti
Die Mitherausgeberin der Werkausgabe, Maria Piok, führt ein Gespräch über das Werk von Gerhard Kofler
Organisation:  Stadtbibliothek Brixen, heimat Brixen

 

Vortrag von Ilse Somavilla bei der der Tagung "Wittgenstein und die Kulturen der Affekte". © Ilse Somavilla 27./ 28.9.2019, Brenner-Archiv
Tagung: Wittgenstein und die Kulturen der Affekte
Ilse Somavilla: „Mein Ideal ist eine gewisse Kühle. Ein Tempel der den Leidenschaften als Umgebung dient ohne in sie hineinzureden“ (L. Wittgenstein, MS 107 130 c: 1929)
Organisation und Konzeption: Sandra Markewitz und Ilse Somavilla, unterstützt vom Forschungsinstitut Brenner-Archiv


Zum 200. Geburtstag von Adolf Pichler. Buchpräsentation in Scharnitz am 21.9.2019. © Lenka Schindlerová21.9.2019, Scharnitz
Buchpräsentation
Johann Holzner: Die verlorenen Seelen von Malcesine. Adolf Pichler (1819–1900)
Eine Veranstaltung der Gemeinde Scharnitz.

 

19.9.2019, Frauenarchiv Bozen
Buchvorstellung
Paula Schlier: “Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit”, Otto Müller Verlag Salzburg 2018. Hrsg. von Ursula A. Schneider u. Annette Steinsiek.
Organisation: Frauenarchiv Bozen in Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Quellen und Kultur, Innsbruck

 

18./19.9.2019, Donau-Universität Krems
Tagung zum 75. Geburtstag Peter Turrinis
Maria Piok: „A Unentschieden is a Sieg für Österreich!“ Helmut Qualtinger als Symbolfigur der Heimatkritik
Organisation: Donau-Universität Krems,  Archiv der Zeitgenossen

 

Denkmal des Tiroler Dichters Adolf Pichler (1819-1900) in Innsbruck11.9.2019, Adolf-Pichler-Denkmal am Adolf-Pichler-Platz in Innsbruck
Zum 200. Geburtstag von Adolf Pichler
Buchpräsentation „Die verlorenen Seelen von Malcesine. Adolf Pichler (1819–1900). Werke und Materialien“. Hg. von Johann Holzner, Lenka Schindlerová und Anton Unterkircher. StudienVerlag 2019
Programm
weitere Informationen
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Brenner-Forum, Stadt Innsbruck
Universität Innsbruck, Newsroom v. 13.9.2019
  Bildergalerie

 

42. Internationales Wittgenstein Symposium vom 4.–10.8.2019 in Kirchberg am Wechsel. © Gemeinde Trattenbach4.–10.8.2019, Kirchberg am Wechsel
42. Internationales Wittgenstein Symposium
Krise und Kritik: Philosophische Analyse und Zeitgeschehen
Ilse Somavilla: Der Verlust an Wahrhaftigkeit: Wittgensteins Kritik an Kultur und Wissenschaft der modernen Zivilisation
Organisation: Anne Siegetsleitner, Andreas Oberprantacher, Marie-Luisa Frick (Innsbruck)

 

25.7.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
EinBlick ins Brenner-Archiv: Nachlässe von Frauen

Führung mit Ursula Schneider und Annette Steinsiek.

 

12./13.7.2019, Internationales Künstlerhaus Villa Concordia, Bamberg
Bamberger Poetikprofessur 2019: Michael Köhlmeier
Internationales und interdisziplinäres Forschungskolloquium zum Werk Michael Köhlmeiers
Ulrike Tanzer: Michael Köhlmeier als homo politicus
Organisation: Prof. Dr. Friedhelm Marx, Simone Ketterl, M.A., Jonas Meurer, M.A.
In Kooperation mit dem Internationalen Künstlerhaus Villa Concordia.

 

2.–6.7.2019, Schwechat bei Wien
45. Internationale Nestroy-Gespräche 2019

Maria Piok: „Jeder hat an Wien sehnsuchtsvoll dacht“. Ort und Ortsbezüge in Nestroy-Übersetzungen
Ursula A. Schneider: Der Unbedeutende? Leopold Liegler (1882–1949), Kulturvermittler und Literaturkritiker
Konzeption: Walter Pape, Johann Sonnleitner, Ulrike Tanzer
Organisation: Christine Bauer, Susanne Lindlar

 

07.06.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Studientag zum Thema "Widerstand" der Forschungsgruppe Auto_Biographie - De_Rekonstruktionen (Sprecherin: Ursula Schneider) der Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck.
Vortrag und Studientag sind Kooperationsveranstaltungen mit dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.
Organisation: Forschungsgruppe Auto_Biographie – De_Rekonstruktionen der Forschungsplattform Center Interdisziplinäre Geschlechterforschung Innsbruck der Universität Innsbruck, Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen und Forschungsinstitut Brenner-Archiv der Universität Innsbruck

 

06.06.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Allyson Fiddler: The Art of Resisterance. Ein Blick zurück auf Schwarz-Blau I
Vortrag im Rahmen des Studientags 2019 der Forschungsgruppe Auto_Biographie - De_Rekonstruktionen der Forschungsplattform Geschlechterforschung der Universität Innsbruck in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum für Regionalgeschichte der Freien Universität Bozen und dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv

 

03.–05.06.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
"Brenner" und Broch – Broch und "Brenner". Internationale Konferenz
Begrüßung durch Paul Michael Lützeler und Ulrike Tanzer
Festvortrag: Michael Lützeler (St. Louis)
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv (Ulrike Tanzer), Internationaler Arbeitskreis Hermann Broch (Paul Michael Lützeler, Washington University in St. Louis, USA)

 

Vortrag von Irene Zanol am Roosevelt House Public Policy Institute at Hunter College, New York. © Irene Zanol01.06.2019, Roosevelt House Public Policy Institute at Hunter College, New York
Irene Zanol: „Eine Freistatt für den deutschen Geist“. Ernst Toller und die Netzwerke und Aktivitäten der American Guild for German Cultural Freedom
Organisation: Christiane Schönfeld and Lisa Marie Anderson, DAAD, Max Kade Foundation, Ernst-Toller-Gesellschaft, Roosevelt House, Mary Immaculate College, Hunter College, City University of New York

 

29.05.2019, Universität Stuttgart, Institut für Literaturwissenschaft
Ulrike Tanzer: Das Forschungsinstitut Brenner-Archiv. Projekte, Herausforderungen und Perspektiven im Kontext der Digital Humanities
Organisation: Stuttgart Research Centre for Text Studies

 

28.05.2019, Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Hannelore Hoger liest Paula Schlier: Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit
Mit Erläuterungen der Herausgeberinnen Annette Steinsiek und Ursula A. Schneider
Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig

 

22.05.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
1. Workshop des Doktoratskollegs Austrian Studies

 

21.05.2019, Theologische Fakultät
Dies facultatis und Diözesantag
Nicht von dieser Welt? Religion im öffentlichen Raum.
Ulrike Tanzer: Katholizismus und österreichische Literatur
Organisation: KPH Edith Stein, Diözese Innsbruck, Universität Innsbruck

 

Bild: Der Historiker und Philosoph Jonathan Rée (Credit: Uni Innsbruck) Vom 4.–18. Mai 2019 forschte Jonathan Rée als Wittgenstein-Gastprofessor im Brenner-Archiv und erkundete die philosophischen Schätze des Archivs.
Universität Innsbruck, Newsroom v. 15.5.2019

 

14.05.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Gastvortrag von Jonathan Rée (Oxford, London): Ludwig Wittgenstein and the History of Philosophy.
Begrüßung: Rektor Tilmann Märk
Einführung und Moderation: Josef Mitterer (Klagenfurt)
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Institut für Philosophie, Institut für Christliche Philosophie.

 

Unter reger Beteiligung des Publikums wurde der Austausch gepflegt und Fragen beantwortet. Moderation: Monika Bednarz. © Erika Wimmer14.05.2019, Stadtbibliothek Drohobytsch, Ukraine
Begegnung mit Georg Trakl
Milena Meller, Erika Wimmer Mazohl schwarmlinie / spuren. Eine literarisch-essayistisch kommentierte Ausstellung zu Georg Trakl.
Moderation: Monika Wójcik-Bednarz (Universität Opole). Im Rahmen der 6. Österreich-Tage in Drohobytsch 12.-19.5.2019.
Veranstalter: Österreich-Bibliothek Drohobytsch
  Bildergalerie 


13.05.2019, Literaturarchiv Salzburg
Buchpräsentation und Lesung Paula Schlier: Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit.
Lesung Katharina Wawrik, die Herausgeberinnen Annette Steinsiek und Ursula A. Schneider führten in den Text ein und sprachen mit Manfred Mittermayer.
Eine Veranstaltungsreihe des Literaturarchivs Salzburg.

 

13.05.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Gastvortrag von Ágnes Heller (Budapest, New York): Über Empathie.

Zum 90. Geburtstag der Ehrendoktorin der Universität Innsbruck.
Begrüßung: Rektor Tilmann Märk
Einführung und Moderation: Josef Mitterer (Klagenfurt)
Veranstalter: Literaturhaus am Inn, Forschungsinstitut Brenner-Archiv

 

9./10.05.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Workshop
Französische Österreichbilder – Österreichische Frankreichbilder 1740 bis 1938
Organisation: Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Frankreich-Schwerpunkt, Forschungsschwerpunkt Kulturelle Begegnungen - Kulturelle Konflikte

 

09.05.2019, Universität Innsbruck
Laura Laza (Babeş-Bolyai Universität Cluj-Napoca/Klausenburg/Kolozsvár): Wolf von Aichelburg (1912–1994). Seine unveröffentlichten Gedichte im Securitate-Archiv.
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv 

 

08.05.2019, Innsbruck
Nacht der Philosophie 2019
Michael Schorner: Realismus und Kontruktivismus für den Alltag
Organisation: Gesellschaft für angewandte Philosophie

 

02.05.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Karl Kraus Lecture zu Ehren von Friedrich Pfäfflin
Gerald Stieg (Paris): Karl Kraus in Frankreich. Ein Rezeptionsprozess mit Hindernissen.
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv 

 

15.-16.04.2019, Robert-Musil-Institut / Kärntner Literaturarchiv der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt
Fachtagung: Schema für das Schreiben.
Ilse Somavilla: Wittgensteins ruheloser Prozess des Denkens und des Schreibens und die Suche nach dem erlösenden Wort.
Organisation: Robert-Musil-Institut

 

10.–12.04.2019, Vorarlberger Landesbibliothek / Franz-Michael-Felder-Archiv, Bregenz
KOOP-LITERA Österreich 2019
22. Arbeitstagung der österreichischen Literaturarchive
Ulrike Tanzer: Bericht über das Brenner-Archiv.
Markus Ender: Heinrich von Trott zu Solz. Digital.
Veranstalter: Vorarlberger Landesbibliothek, Österreichische Nationalbibliothek, Wienbibliothek im Rathaus

 

09.04.2019, Universität Innsbruck, Claudiana
Ernst von Glasersfeld Lecture 2019
David Bloor (Edinburgh): Constructivism, Relativism, and the Fog of Philosophical War
Organisation: Universität Innsbruck

 

04.04.2019, Universität Innsbruck
Skurrile Phantastereien eines Sprach-Bizarristen. Fritz von Herzmanovsky-Orlando.
Musikalische Lesung mit Johannes Silberschneider, Sprecher, und Peter Waldner, Cembalo.
Im Rahmen des Jubiläumsjahres der Universität Innsbruck in Kooperation mit der "Innsbrucker Abendmusik. Konzertreihe für Alte Musik".
Eine Veranstaltung der Universität Innsbruck in Kooperation mit dem Forschungsinstitut Brenner-Archiv.

 

21.03.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
v.l. Hans-Harald Müller, Wolfgang Hackl. © Literaturhaus am InnGastvortrag von Hans-Harald Müller (Hamburg): Ein österreichischer Sonderweg? Die Germanistik in Österreich nach der Wende zum 20. Jahrhundert und die wissenschaftsgeschichtliche Stellung von Otmar Schissel von Fleschenberg.
Veranstalter: Institut für Germanistik
Bilder
Otmar Schissel von Fleschenberg – Bernhard Seuffert. Ein ungewöhnlicher Gelehrtenbriefwechsel aus der Germanistik am Beginn des 20. Jahrhunderts. Hg. von Hans-Harald Müller. (Germanistische Reihe. Bd 89)

 

11.03.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Hans von Hoffensthal-Kolloquium
Mit Markus Ender, Ursula Schneider und Anton Unterkircher
Organisation: Forschungsinstitut Brenner-Archiv in Kooperation mit Beatrix Unterhofer (Bozen)

 

08.03.2019, Atrium – Zentrum für Alte Kulturen, Universität Innsbruck
1. Studientag des FZ AWOSA zu Digital Humanities
Ulrich Lobis, Joseph Wang: Digitale Geisteswissenschaften: Versuch einer Begriffsbestimmung
Organisation: Forschungszentrum Ancient Worlds Studies and Archaeologies (AWOSA)

 

Katharina Schwaerzer, Arno Dejaco. © Literaturhaus am Inn08.03.2019, Literaturhaus am Inn
[Im Fokus Brenner-Archiv]: Buchpräsentation
Gerhard Kofler: in fließenden übergängen / in vasi comunicanti. Frühe Gedichte in Deutsch, Italienisch und Südtiroler Mundart. Poesie giovanili in tedesco, italiano e dialetto sudtirolese. Herausgegeben und mit einem Nachwort  von Maria Piok & Christine Riccabona. Haymon 2019
Organisation: Literaturhaus am Inn

 

neue Scannerstation für das Forschungsinstitut Brenner-Archiv. © Ursula Schneider12.02.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv 
Schulung für die neue Scannerstation der Firma Walter Nagel.
Ab jetzt funktioniert die Digitalisierung (fast) in Lichtgeschwindigkeit - und die Qualität ist enorm. Wir berichten weiter ...

 

08.02.2019, Brenner-Archiv, Digitalisierung & Elektronische Archivierung (DEA), Innsbruck
Für Studierende des Centrums für Informations- und Sprachverarbeitung (CIS) der LMU München (Arbeitsgruppe WAST Max Hadersbeck) fand ein Workshop zur Erkennung von Handschriften Ludwig Wittgensteins statt, der gemeinsam von Mitarbeitern des Brenner-Archivs und der Abteilung Digitalisierung & Elektronische Archivierung abgehalten wurde.
Organisation: Brenner-Archiv, Digitalisierung & Elektronische Archivierung (DEA)

 

05.–06.02 2019, Bücherwelten, Waltherhaus, Bozen
Diskussionsrunde: 
Südtirol und die Literatur – was lesen?
Tagung:
Südtirol und die Literatur – Neue Perspektiven auf lesenswerte Texte
Veranstalter: Südtiroler Kulturinstitut, Landesbibliothek Dr. Friedrich Teßmann, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
  Bildergalerie 


30.01.2019, Katholische Akademie Hamburg
Lesung mit Hannelore Hoger
Paula Schlier: Petras Aufzeichnungen oder Konzept einer Jugend nach dem Diktat der Zeit (1926/2018)
mit Erläuterungen der Herausgeberinnen Annette Steinsiek und Ursula A. Schneider.
Eine Veranstaltung der Katholischen Akademie Hamburg und der Bücherhallen Hamburg.

 

28.01.2019, Forschungsinstitut Brenner-Archiv
Gastvortrag von Dieter Köberl (Wien): Für den europäischen Frieden. Zur Erinnerung an Heinrich Lammasch.
Veranstalter: Forschungsinstitut Brenner-Archiv, Universitätsarchiv
Universität Innsbruck, Newsroom v. 13.02.2019 


19.01.2019, Heinrich-Heine-Haus, Paris
Studientag
Lektüren der Romane Die Wand und Die Mansarde von Marlen Haushofer.
Ulrike Tanzer: Marie von Ebner-Eschenbachs Das tägliche Leben und Marlen Haushofers Die Mansarde: Ein Vergleich.
Organisation: Université Caen-Normandie, Sorbonne Université, Université Toulouse.

 

 

 

Nach oben scrollen