Anpassung an extreme Umweltbedingungen

Die Forschungsthemen umfassen die Anpassung der Pflanzen an alpine Lebensräume und Überlebensstrategien an den Grenzen des pflanzlichen Lebens auf molekularer -, zellulärer -, organismischer - und Populationsebene. Die Themen werden von unterschiedlichen Arbeitsgruppen, teilweise in interdisziplinären Projekten, behandelt.

Waldgrenze – Langzeit-Effekte nach sommerlicher Trockenheit und Winterstress
Mehr Informationen »»
Waldgrenze – Langzeit-Effekte nach sommerlicher Trockenheit und Winterstress
Entwicklung und Anpassung an den Lebenszyklus
Mehr Informationen »»
Entwicklung und Anpassung an den Lebenszyklus
Funktionelle Anpassungen an Umweltstress: Trockenheit, Strahlung, Frost, Hitze, Verkalkung, Temperatur and Winterstress Funktionelle Anpassungen an Umweltstress: Trockenheit, übermäßige Bestrahlung, Frost, Hitze, Verkalkung, Temperatur and Winterstress
CITREE - City Trees Citizen Science
Mehr Informationen »»
CITREE - City Trees Citizen Science
Woody Woodpecker - Holzanatomische Analysen von Nadelbäumen der alpinen Waldgrenze
Mehr Informationen »»
Woody Woodpecker - Holzanatomische Analysen von Nadelbäumen der alpinen Waldgrenze

Netzwerk zur Erhaltung und Erforschung von alpinen Pflanzenarten

Das Netzwerk befasst sich mit Samensammlung und -konservierung, Keimung und Überleben von alpinen Arten entlang eines Höhengradienten, Effekte der Herkunft von Saxifraga-Arten und Samenmerkmalen sowie Keimungsdynamik

David and Claudia Harding Foundation
Nach oben scrollen