Biodiversität in den Alpen und anderen Gebirgsregionen

Gebirgsregionen sind herausragende Hotspots der Biodiversität, die unsere Arbeitsgruppen sowohl an Gefäßpflanzen als auch an Nicht-Gefäßpflanzen auf verschiedenen Ebenen erforschen - von Genen über Populationen, Arten und Gesellschaften bis hin zu Ökosystemen. Es werden molekulare, klassische morphometrische, ultrastrukturelle, demografische und ökologische Ansätze angewendet.

Unsere Forschungsschwerpunkte sind:

Evolution, Systematik und Biogeographie von planktischen und benthischen Algen der Binnengewässer, Boden- und Luftalgen  und Gefäßpflanzen  mit Schwerpunkt in Gebirgsregionen. Evolution, Systematik und Biogeographie von Plankton und benthischen  Süßwasseralgen, Boden- und Luftalgen  and Gefäßpflanzen  mit Schwerpunkt in Gebirgsregionen.
Populationsentwicklung und Ersetzung von Arten im Gletschervorland und auf Blockgletschern.
Mehr Informationen »»
Populationsentwicklung und Ersetzung von Arten im Gletschervorland und auf Blockgletschern.
Diversität entlang von Höhengradienten und im besiedelten Raum sowohl auf Artniveau als auch auf Gesellschaftsebene.
Diversität entlang von Höhengradienten und im besiedelten Raum sowohl auf Artniveau als auch auf Gesellschaftsebene.