21.03.2019: Führung "Alpinhaus: Kostbarkeiten aus aller Welt"

Hochgebirgspflanzen, die oft an unwirtlichen Stellen in der Natur tiefste Fröste, Eis und Schneeverwehungen im Winter und zum Teil sehr hohen Temperaturen im Sommer ausgesetzt sind, können sich unserem Tieflandklima nicht ohne weiteres anpassen. Im Alpinenhaus kann man mit besonderen technischen Vorkehrungen botanische Kostkarkeiten aus den Gebirgen der Erde kultivieren. Sie zeigen sich jetzt von ihrer schönsten Seite.

Peter Daniel Schlorhaufer

Donnerstag, 21. März 2019; 17.00 Uhr

Kosten 6.-/Person

Mitglieder des Vereins der Gesellschaft der Freunde des Botanischen Gartens sind frei.

Treffpunkt am Eingang zu den Glashäusern,
Botanischer Garten Innsbruck, Sternwartestr. 15, 6020 Innsbruck

Nach oben scrollen