Dachgarten

DachgartenBildergalerie Dachgarten

Grundsätzlich gibt es zwei Methoden Dächer zu bepflanzen- die intensive und die extensive Dachbegrünung.  Ein extensives Gründach ist kostengünstig, leicht und pflegearm. Die aufgebrachte nährstoffarme, mineralische Substratschicht ist 6–20 cm hoch und bietet für anspruchslose, niedrig wüchsige Pflanzen-gesellschaften akzeptable Standortbedingungen. Moose, Sedum Arten, Kräuter und Gräser bilden schnell geschlossene, bunte Pflanzenverbände, die sich später selbst erhalten.
Gründächer mit Intensivbegrünung sind im Vergleich zu reinen Extensivbegrünungen etwas schwerer, pflegeintensiver und kostspieliger. Die höhere Substratschicht ist mit Humus angereichert und ermöglicht so mehr Freiräume bei der Auswahl der Pflanzenarten. Neben einer kräuterreichen Wiesenvegetation können niedrige Stauden in das Gestaltungskonzept einbezogen werden. Wir haben auf unserem Dach eine Humusschicht von 20-40cm aufgebracht, die wir mit Gebirgspflanzen aus südlicheren Gebirgen wie etwa der Türkei oder den südlichen Rocky Mountains bepflanzt haben.
Zur Gestaltung der Fläche verwendeten wir Tothölzer aus Lawinenrinnen.

Nach oben scrollen