ORF Beitrag: Alltagsleben im Salzburg der Antike

WissenschafterInnen der Forschungsgruppe Palynologie und Archäobotanik am Institut für Botanik der Universität Innsbruck arbeiten zusammen mit ArchäologInnen des Salzburg-Museums und der Universität Salzburg an archäologischen Ausgrabungen an einem römischen Gutshof in Neumarkt am Wallersee.
181010-orf-salzburg-heute-haas.jpg
(Credit: ORF)

WissenschafterInnen der Forschungsgruppe Palynologie und Archäobotanik am Institut für Botanik der Universität Innsbruck arbeiten zusammen mit ArchäologInnen des Salzburg-Museums und der Universität Salzburg an archäologischen Ausgrabungen an einem römischen Gutshof in Neumarkt am Wallersee.

Die ForscherInnen gewinnen dadurch neue Erkenntnisse über das Alltagsleben in der Antike in Salzburg und Umgebung, und können z.B. feststellen welche Pflanzen im 2./3. Jahrhundert n. Chr. angebaut wurden, und welche Bäume aus umliegenden Wäldern als Bau- und Brennstoffe genutzt wurden.

In einem aktuellen Beitrag mit dem Titel „Alltagsleben in der Antike“ aus dem ORF-Programm „Salzburg Heute“ gibt Jean Nicolas Haas zusammen mit seinen MitarbeiterInnen Brigitte Hechenblaickner, Melissa Sehrt und Werner Kofler Einblicke in die Forschungstätigkeiten der Innsbrucker BotanikerInnen.
Der Beitrag ist noch bis zum 15. Oktober in der ORF TV-Thek verfügbar.

Nach oben scrollen