Zur Person von Andreas Vonach

Lebenslauf

  • geboren 1.7.1969 in Bregenz (Vlbg.)
  • Studium der Theologie in Innsbruck und Jerusalem
  • Dissertation: Nähere dich um zu hören. Gottesvorstellungen und Glaubensvermittlung im Koheletbuch
  • Habilitation: Die Jeremia-Septuaginta als Dokument des alexandrinischen Judentums
  • seit 2001 Gastprofessor an der Filozofske Fakultet Druzbe Isusove in Zagreb
  • seit 2006 Gastprofessor am Jnana-Deepa Vidyapeeth in Pune / Indien

Arbeitsschwerpunkte

  • Deuteronomistisches Geschichtswerk
  • Kohelet
  • Jeremia-LXX
  • Israel: Landeskunde, Exkursionen
  • Fragen der Bibeltheologie
  • Schnittstelle Judentum-Christentum
  • Hellenistisches Judentum
  • Diasporatheologie

Funktionen

innerhalb der Fakultät

  • Kuriensprecher der Mittelbaukurie
  • Auskunfts- und Kontaktperson für das Theologische Studienjahr an der Dormition Abbey in Jerusalem (siehe auch: www.studienjahr.de)
  • Auslands- und Erasmusbeauftragter der Theologischen Fakultät

innerhalb der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

  • Mitglied des Gründungskonvents der Universität Innsbruck von Dezember 2002 bis 31.12.2003
  • Sprecher des Forschungszentrums „Synagoge und Kirchen” von 2003 bis 2016, seit Oktober 2016 2. stellvertretender Sprecher
  • Mitglied des akademischen Senats der LFUI seit 1.1.2004
  • Schriftführer des UniversitätslehrerInnenverbandes (ULV) (seit März 2016)
  • Vorsitzender der Universitätslehrervereinigung (ULV) (von Mai 2007 bis März 2016)
  • Mitglied des International Relations Board (von 20.12.2007 bis 28.02.2013)

außerhalb der Universität

  • Vorsitzender des Tiroler Komitee für christlich-jüdische Zusammenarbeit (von 01.05.2007 bis 31.05.2014) und Tiroler Vertreter beim Koordinierungsausschuss in Wien
  • Gründungsmitglied und Österreich-Vertreter beim Forum Studienjahr e.V.
  • Wissenschaftlicher Beirat des ÖKB

Mitgliedschaften