Vorlesung 119 003
Kirche als feiernde Gemeinde

Philosophisch-Theologische Hochschule Brixen,
Wintersemester 2019/20

Stand: 29. August 2019 

Vorlesungszeiten

  • Mi, 2. Oktober 2019, 14.00–15.35 Uhr (sic!)
  • Mi, 30. Oktober 2019, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr,
  • Mi, 20. November 2019, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr,
  • Mi, 4. Dezember 2019, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr,
  • Mi, 18. Dezember 2019, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr,
  • Mi, 22. Jänner 2020, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr,
  • Mi, 29. Jänner 2020, 10.55–12.30 Uhr und 14.00–15.35 Uhr.

Lernziel, Inhalt, Methode

Prüfungstermine

Es gibt folgende Terminmöglichkeiten (mündliche oder schriftliche Prüfung nach Wahl):

  • wird noch bekanntgegeben.

Sie können die Prüfung auch nach persönlicher Absprache in Innsbruck absolvieren (Karl-Rahner-Platz 1, 6020 Innsbruck, Österreich, Erdgeschoß, Raum E 16 (= Büro Liborius Lumma)).

Prüfungsmodus

Schriftlich:

  • 30 Multiple-Choice-Fragen (4 Antwortmöglichkeiten, von denen genau eine richtig ist):
    für jede richtige Antwort bekommen Sie 1 Punkt,
    für jede falsche Antwort bekommen Sie 1 Punkt abgezogen,
    für jede unbeantwortete Frage bekommen Sie 0 Punkte.
    Die Höchstpunktzahl ist auf 24 begrenzt;
  • eine vertiefende Frage zu Liturgie und Liturgiewissenschaft, deren Antwort frei zu formulieren ist:
    Sie bekommen zwei Fragen zur Auswahl;
    für die Bearbeitung bekommen Sie maximal 6 Punkte;
  • es sind keine Hilfsmittel erlaubt.

Mündlich:

  • 15 kleine Fragen, zu denen es jeweils eine eindeutige Antwort gibt. Jede Antwort wird mit maximal 2 Punkten bewertet. Die Höchstpunktzahl ist auf 24 begrenzt.
  • eine vertiefende Frage zu Liturgie und Liturgiewissenschaft, deren Antwort frei zu formulieren ist (Sie bekommen zwei Fragen zur Auswahl); für die Bearbeitung bekommen Sie maximal 6 Punkte;
  • es sind keine Hilfsmittel erlaubt. 

Prüfungsstoff

  • Siehe „Pflichtlektüre” im Vorlesungsverzeichnis
  • Beachten Sie dabei:
    Die Übersichtstabellen im Buch „Crashkurs Liturgie” sind nur soweit Prüfungsstoff, wie sich der Text darauf bezieht. Zum Beispiel: Der Ablauf der römisch-katholischen Eucharistiefeier seit 1969/70 ist auf S. 31 als Tabelle angegeben und wird im Buch selber detailliert besprochen, dieser Ablauf ist also Prüfungsstoff. Die Tabellen S. 32-35 hingegen zeigen Abläufe anderer Varianten der Eucharistiefeier, im Buch selber geht es nur um einige wenige Auffälligkeiten dieser Feierformen. Diese Auffälligkeiten sind Prüfungsstoff, aber nicht die Abläufe insgesamt in allen Details.

Beispielaufgaben

  • Im Laufe des Semesters folgt hier eine umfangreiche Sammlung von Beispielaufgaben, mit denen Sie sich auf die Prüfung vorbereiten können.
Nach oben scrollen