Zur Person von Konrad Huber

Lebenslauf

  • geb. 1965 in Heinfels / Osttirol
  • 1983-1989 Studium der Fachtheologie und der Selbständigen Religionspädagogik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck (Mag. theol. 1989)
  • 1989-1994 Doktoratsstudium an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck
  • 1994 Promotion zum Dr. theol. mit einer Arbeit zu den Jerusalemer Streitgesprächen des Markusevangeliums
  • 2006 Habilitation für das Fach "Neutestamentliche Bibelwissenschaft" an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz mit einer Arbeit zu den Christusvisionen in der Offenbarung des Johannes
  • Universitätsdozent für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz (seit 2006)
  • Außerordentlicher Universitätsprofessor für Neutestamentliche Bibelwissenschaft am Institut (seit 2007; vorher Universitätsassistent [1993-2001] bzw. Assistenzprofessor [2001-2007])
  • Oktober 2010 - Juli 2011 Vertretung der Professur für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Katholisch-Theologischen Privatuniversität Linz
  • 1. Oktober 2011 Ernennung zum Professor für Neues Testament an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Funktionen

Nach oben scrollen