20.1.2007
Geplante Umsiedelung der Institute für Psychologie und Erziehungswissenschaften an den Langen Weg (BTV-Gebäude)
Am Freitag konnten die Vertreterinnen und Vertreter der betroffenen Institute, die ÖH sowie die Betriebsräte die vorgesehenen neuen Räumlichkeiten für die Institute für Psychologie und Erziehungswissenschaften am Langen Weg besichtigen. Der Betriebsrat hätte es begrüßt, wenn dieses Vorhaben zuerst intern besprochen worden wäre, um zu vermeiden, dass die Betroffenen dies aus den Medien erfahren. Das Rektorat hat einen anderen Weg gewählt. Der Betriebsrat hat deshalb eine Beratung mit dem Rektorat gem. § 92 ArbVG verlangt. Diese Beratung muss binnen einem Monat stattfinden (näheres zu den Mitwirkungsrechten des Betriebsrates finden Sie hier). Dazu wird der Betriebsrat auch Vertreterinnen und Vertreter der betroffenen Institute als Auskunftspersonen beiziehen. Vom Rektorat hat der Betriebsrat eine umfassende Information darüber gefordert, welche Räumlichkeiten konkret angemietet worden sind und wie die geplante Belegung dieser Räumlichkeiten aussehen wird. Desweiteren sollten endlich alle Vor- und Nachteile dieses Vorhabens mit allen Beteiligten eingehend besprochen werden. Angesichts des Umstandes, dass für Juli 2007 der Beginn der Umbauarbeiten am Innrain geplant ist, höchste Zeit. Der Betriebsrat wird, sobald er die Details der geplanten Umsiedelungen kennt, die Betroffenen in Teilbetriebsversammlungen davon informieren. Fragen und Wünsche dazu können unter der E-Mail betriebsrat-1@uibk.ac.at jederzeit an den Betriebsrat gerichtet werden.