Spritzbeton-Technologie ´06

Dokumentation von Baustoff-u. Bauwerksprüfungen an den
Tunnelbaustellen der BEG

Dipl.-Ing. Dr. Markus Testor, Brenner Eisenbahn GmbH

Die Brenner Eisenbahn Ges .m.b.H. wurde gegründet, um eine 2-gleisige Eisenbahnstrecke von Kundl/Radfeld bis Baumkirchen zu errichten. Zu Beginn der Bauarbeiten wurde ein straff organisiertes Prüfdokumentensystem eingeführt, um für den späteren Betreiber alle erforderlichen Nachweise in einer strukturierten Form übergeben zu können. In Arbeitsanweisungen wurden diese Prüfabläufe definiert und die Einhaltung für alle Beteiligten bindend vorgeschrieben. Diese Vorgaben umfassen u.a, die Zuweisung eines Dateinamens mit eindeutiger Zuordnung zur Prüfart für jedes relevante Dokument, eine analoge und digitale Archivierung, sowie die Erstellung von Bauwerks- und Baustoff-Prüfplänen, aus denen die Prüfhäufigkeiten, zugehörige Normen, Prüfkriterien, Angaben zur Örtlichkeit sowie Soll-Ist Vergleiche mit farblicher Kennzeichnung der Ergebnisse, hervorgehen. Die Koordination zwischen den einzelnen Beteiligten wird zentral durch die BEG vorgenommen. Das System wird anhand des Spritzbetons erläutert.