Spritzbeton-Technologie ´06


Beschleunigter Konstruktionsbeton als Alternative zu Spritzbeton?

Jürg Schlumpf, Sika AG, Tunnelling & Mining, Schweiz

Spritzbeton unterscheidet sich von Konstruktionsbeton durch die Möglichkeit der zeitlich punktgenauen Beschleunigung mit dem Einsatz von Erstarrungsbeschleuniger oder der Zugabe des Anmachwassers unmittelbar vor der Applikation. Für den Konstruktionsbeton müssen hingegen entweder grosse Sicherheiten in der Verarbeitungszeit und damit verlängerte Ausschalzeiten oder aber nur begrenzte Verarbeitungsmöglichkeiten in Kauf genommen werden. Durch die Entwicklung eines neuen Systems, bestehend aus Equipment und Betonzusatzmitteltechnologie, werden diese Grenzen nun deutlich verschoben. So ist es möglich, Konstruktionsbeton mit stark erweiteter Verarbeitungszeit punktgenau vor dem Einbau zu beschleunigen und damit die Erhärtungs- und Ausschalzeiten zu planen. Diese neuartige Technologie bietet sich vorab im Tunnelbau mit langen Transportwegen oder logistisch schwierigen Verhältnissen an. Mit dieser Innovation werden die Grenzen zwischen Spritzbeton und Konstruktionsbeton nachhaltig verschoben!