7. Erzeuger-Verbraucher-Partnerschaft

 

7.1 Jeder Mensch lebt von einem Stück Erde oder Warum uns das Schicksal der Landwirtschaft nicht gleichgültig sein kann
7.2 Die natürlichen Lebensgrundlagen von uns allen sind auch des Bauern Werkstätte oder Warum wir alle ein Interesse haben müssen, dass der Bauer sorgsam mit unserer Nahrung umgeht
7.3 Mit dem Einkaufskorb unsere heimatliche Kulturlandschaft erhalten oder Warum wir unsere Bauern brauchen, auch wenn wir die Lebensmittel vielleicht billiger importieren könnten
7.4 Von der Ordnung im Boden zur Ordnung in unserem Körper oder Wie wir durch unsere Mutter Erde täglich neu geboren werden
7.5 Verdrängte Bauern müssen einen neuen Arbeitsplatz suchen oder Warum wir nicht reicher werden, auch wenn wir weniger Bauern haben
7.6  Unsere Lebensmittelüberschüsse nicht das Ergebnis einer besseren Humuswirtschaft oder Warum die heute weit verbreitete Art, Lebensmittel zu erzeugen, nicht nachhaltig ist
7.7 Die Unterschiede zwischen dem Preis und dem Wert oder Warum wir die Leistungen der Landwirtschaft angemessen honorieren sollten
7.8 Die unternehmerischen Möglichkeiten vieler Bauern sind begrenzt oder Warum sich nicht jeder Landwirt so leicht selbst helfen kann
7.9 Ertragreiche und trotzdem umweltgerechte Landbewirtschaftung, eine der größten Künste oder Warum es für uns alle ein großes Anliegen sein muss, dass es auch in Zukunft genug Leute gibt, die einen Hof gut bewirtschaften können
7.10 Die Hauptursache von Fehlentwicklungen in der Landwirtschaft oder Warum eine bessere Energiepolitik für die Umwelt und die Bauern von großen Vorteil wäre
7.11 Vom kulturellen Wert bäuerlicher Wirtschafts- und Lebensweisen oder Warum Lebensgerechtigkeit unsere ganzes Handeln prägen sollte
7.12 Ein Brief an unsere Urlaubsgäste