Interaktive Effekte von Erwärmung, erhöhtem CO2 und Wetterextremen auf die Biomasseproduktion und CO2-Emissionen einer Wiese

David Reinthaler, Institut für Ökologie, Universität Innsbruck

 Durch den Anstieg des atmosphärischen CO2 Gehalts wird von Klimamodellen ein Anstieg der Jahresdurchschnittstemperatur von 1.5 bis zu 6.4 Grad Celsius prognostiziert. Bislang gibt es noch keine Studie, die die Auswirkungen von unterscheidlich starker Erwärmung und erhöhtem atmosphörischen CO2 und extremer Sommertrockenheit auf die Produktivität von Wassernutzungseffizienz von Grünland und Bergregionen untersuchte. Im Rahmen des beantragten Pilotprojekts sollen Grundlagen dafür geschaffen werden, diese Lücke erstmals zu schließen. Das Projekt soll an der weltweit einzigartigen Versuchsanlage am Landwirtschaftlichen Forschungszentrum AREC Raumberg-Gumpenstein durchgeführt werden. Dazu werden Biomasseerhebungen mit Messungen des ökosystemaren Gaswechsels von CO2 und Wasserdampf kombiniert, die Rückschlüsse auf die den zu erwartenden Biomasseänderungen zugrunde liegenden Prozesse ermöglichen.

Nach oben scrollen