Beweidete Nacktriedrasen in der subnivalen Stufe des inneren Ötztales

Brigitta Erschbamer & Roland Mayer 

 

Im inneren Ötztal (Zentralalpen/Nordtirol) sollen artenreiche, beweidete Nacktriedrasen im subnivalen Bereich (ca. 2800–3200 m Meereshöhe) untersucht werden. Diese Untersuchung dient als Vorprojekt für ein langfristiges Monitoring der subnivalen-nivalen Ökosysteme unter Beweidung. Da über diesen Vegetationstyp hinsichtlich der Verbreitung noch wenig bekannt ist, sind Vorerhebungen notwendig, um die für einen Weideausschluss geeigneten Flächen auszuwählen. Diese Studie soll darüber hinaus auch wichtige Aufschlüsse über die Diversität sowie über Boden- und Bodenoberflächentemperaturen in der subnivalen Stufe geben. Ziel ist es, die Entwicklungen der Nacktriedrasen gemeinsam mit den beweideten Ökosystemen der alpinen Stufe langfristig zu beobachten und zu analysieren.