Brandschutzkomponenten und -systeme und deren Einfluss auf die Planung von Lüftungssystemen

Beginn: Beginn ab April/Mai 2018, Dauer 6 Monate

Betreuer: Rainer Pfluger

Aufgabenstellung

Die gegenständige Masterarbeit ist in ein laufendes Forschungsprojekt des Arbeitsbereichs Energieeffizien-tes Bauen an der Universität Innsbruck (UIBK), Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften und AEE INTEC eingebunden. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die technische Evaluierung von Brandschutzkonzepten für zentrale Be- und Entlüftungssysteme in Wohngebäuden.

Die Arbeiten hierzu sollen in enger Kooperation mit dem Projektteam der UIBK und AEE INTEC auf Basis konkreter Anlagenbeispiele erfolgen. Ziel der Arbeit ist eine technische Beurteilung und Simulation des Be-triebs von zentralen Lüftungssystemen, teilweise mit Unterstützung realer Messdaten.

Im Zuge der Analysen sollen Anlagen-Kennwerte (KPI´s) definiert und anhand dieser Optimierungspotentiale für den Planungsprozess von Lüftungssystemen abgeleitet werden. Mittels eines Vergleiches mehrerer kon-zeptionell unterschiedlicher Systeme sollen Erkenntnisse zur optimierten Systemintegration von Brand-schutzkomponenten in Lüftungssysteme abgeleitet werden.

Arbeitsablauf bzw. Methodik

    • Recherche relevanter Studien und technischen Ausführungen zu Brandschutzkonzepten in Lüftungssystemen
    • Abbildung und Simulation verschiedener beispielhafter Brandschutzkonzepte und deren Druckverlustsystematik
    • Erarbeitung von verbesserten Lösungen / Optimierungspotentialen und Definition von spezifischen Benchmarks
    • Darstellung der Erkenntnisse für PlanerInnen und ProfessionistInnen

Erworbene Qualifikation

  • Selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Kenntnisse im Bereich Gebäudetechnik und Lüftung
  • Interesse an der Durchführung und Analyse von Simulationen und Feldmessungen

 

Interessierte wenden sich bitte an:

Rainer Pfluger
Fakultät für technische Wissenschaften, AB Energieeffizientes Bauen
rainer.pfluger@uibk.ac.at 

Nach oben scrollen