Wärmetechniklabor

Der Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen besitzt ein Wärmetechniklabor für die Messung von Wärmepumpen, Speichern, Verbrennungsanlagen und Gesamtsystemen. Ein Schwerpunkt des Labors liegt dabei auf Hardware in the Loop.
Wärmtechniklabor
Bild: Wärmtechniklabor (Credit: Arbeitsbereich Energieeffizientes Bauen)

In diesem Labor stehen Wärmequellen und Wärmesenken für die Messung von Wärmepumpen, Speichern, Verbrennungsanlagen und sonstigen Gesamtsystemen und Lösungen zur Verfügung. Dabei können Geräte mit Leistungen von bis zu 25 kW gemessen werden. 

Ein Schwerpunkt des Labors liegt in der vollständigen Anbindung an Hardware in the Loop (HiL). Mit Hardware in the Loop werden Lösungen wie zum Beispiel Wärmepumpen im Labor betrieben und in Echtzeit an eine Simulation am Computer gekoppelt. Damit kann beispielsweise das komplette Verhalten des Gebäudes am PC simuliert werden, während die Wärmepumpe im echten Betrieb im Labor steht. 

Mit Hardware in the Loop steht ein weites Spektrum von Möglichkeiten zur Verfügung. Es können zum Beispiel dynamische Prüfungen durchgeführt werden, aber der Schwerpunkt liegt in der Entwicklung und Überprüfung von Regelungen für die Geräte.

 

Derzeit ist der Prüfstand in den Projekten TheBAT, DAKTris und SolarHybrid im Einsatz.

 

Machen Sie sich selber ein Bild von unserem Wärmetechniklabor: