Diskussionsforum: Smarte Wege in eine nachhaltige Zukunft

Am Donnerstag den 21. November 2019 von 9:00 bis 12:30 Uhr findet in der SOWI-Aula im Rahmen des „Diskussionsforum: Zukunft denken“ (350 Jahre UIBK) zum Thema „Siedlungsraum - Verkehr - Energie“ unter Leitung von ProfessorInnen Wolfgang Streicher (EEB), Markus Mailer (Intelligente Verkehrssysteme) und Ruth Breu (Informatik / QE) eine Diskussionsveranstaltung mit Impulsvorträge statt.
Zukunft denken
Image: Diskussionsforum: Zukunft denken (Credit: iStock.com)

Diskussionsforum: Zukunft denken
Mittwoch 20. bis Freitag 22. November 2019
Campus Universitätsstraße (SOWI)

Dieses Diskussionsforum für alle Interessierten bildet den Abschluss des Jubiläumsjahres 2019 und ist eine Einladung der Universität an ihre Region und deren Bevölkerung. Expertinnen und Experten stellen mögliche Szenarien, Denkansätze und Perspektiven für die Zukunft unserer Gesellschaft vor. Interaktive Formate laden die Menschen aus der Region zur Diskussion ein. Für jeden dieser vier Blöcke hat die Universität aus dem Kreis der Professoren Kuratoren bestellt, welche die Halbtage ausgestalten.

Mehr Informationen findet man auf: https://www.uibk.ac.at/350-jahre/veranstaltungen/highlights/zukunft-denken.html 


Detailliertere Informationen zur Themadiskussion "Siedlungsraum – Verkehr – Energie" findet man unterstehend und auf: https://www.uibk.ac.at/350-jahre/veranstaltungen/highlights/zukunft-denken/2019-11-21a.html


BLOCK 1: Siedlungsraum – Verkehr – Energie
Donnerstag, 21. November 2019, 9:00 – 12:30 Uhr

Smarte Wege in eine nachhaltige Zukunft

SOWI-Aula, Universitätsstraße 15

Unser heutiges vernetztes Gesellschafts- und Wirtschaftssystem basiert auf einem hohen Energiebedarf und verursacht Treibhausgasemissionen durch den Einsatz fossiler Energieträger. Der starke Klimawandel in den letzten Jahrzehnten zeigt deutlich, dass radikale Änderungen Richtung Energieeffizienz, erneuerbare Energieträger und Verhaltensänderungen in kurzer Zeit stattfinden müssen um die Lebensgrundlagen für die nächsten Generationen zu sichern. Verkehr und Gebäude sind in Europa für 60 % des Energiebedarfs und 37 % der Treibhausgasemissionen verantwortlich. Die Raumplanung legt die Bebauungsdichte und -verteilung und damit auch den auftretenden Verkehr zur Ver- und Entsorgung fest. Einzellösungen müssen daher immer im Gesamtsystem bewertet werden. Welche Chancen bieten IT und neue Technologien, diese Herausforderungen zu bewältigen?

Für das Thema „Raumordnung - Infrastruktur - Verkehr - Energie“ sind die Professoren Wolfgang Streicher (Energieeffizientes Bauen), Markus Mailer (Intelligente Verkehrssysteme) und Ruth Breu (Informatik – Quality Engineering – Digitale Plattformen) verantwortlich.

Programm

9:00 - 9:15 Uhr                

Begrüßung und Moderation Ruth Breu

9:15 - 10:00 Uhr

Impulsvorträge

10:00 - 10:30 Uhr

Präsentation einer Studie zu Ressourcen und Technologieeinsatzszenarien für die Vision Tirol 2050 energieautonom
Wolfgang Streicher / Markus Mailer

10:30 - 11:00Uhr

Pause/Ausstellung

Stände aus der Informatik,  Technische Wissenschaften, Stände der Architektur

11:00 - 12:30 Uhr

Podiumsdiskussion mit Experten aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik

Leitung der Diskussion: Dr. Sigrid Thomaser, Energie Tirol

Nach oben scrollen