Bachelorseminar am Institut für Astro- und Teilchenphysik
Aktuelle Arbeiten auf den Gebieten der Astrophysik, der Astroteilchenphysik und der Teilchenphysik

 

Kontakt:

Ralf Kissmann (Astroteilchen- und Teilchenphysik) und
Norbert Przybilla (Astrophysik und Astronomie)

Verbindliche Vorbesprechung:
Dienstag, 7.3.2017, 12:15 Uhr,
PR 8/18
Astro- u. Teilchenphysik

Ablauf und Rahmenbedingungen


Termine im SS 2017


Vorschläge für Themen

Die hier angegeben Themenvorschläge sollen nur eine Übersicht darstellen. Manche Links sind nur aus dem Netz der Universität (oder bei Eingang über den VPN Tunnel des ZID) erreichbar.

Themen werden aber nur verbindlich vegeben, so der Nachweis der Zulassung gegeben ist.

Auf Wunsch der Fakultätsstudienleitung solle ein Betreuer maximal 2 Arbeiten pro Semester betreuen. Ist ein Kollege mit anderen Themen ausgelastet, wird die Spalte "Vergeben" auf n.a. gesetzt

Vergeben Thema Betreuung

   
nein
Studying the influence of the spectral shape on the angular resolution of Imaging Atmospheric Cherenkov Telescopes
Abstract
Markus Holler
ja
Modelling of the colliding-wind binary system WR 140
Abstract
Klaus Reitberger, Ralf Kissmann
ja
Galactic cosmic-ray transport in a realistic Galaxy
Abstract
Ralf Kissmann
nein
Source distribution models for Galactic cosmic-ray propagation
Abstract
Ralf Kissmann
ja
Measuring the masses of the weak gauge bosons Emmerich Kneringer
ja
Feynman diagrams Emmerich Kneringer
nein Neutrinos from heavy nuclei
Abstract
Anita Reimer
nein TBD Olaf Reimer
ja Chemical analysis of exoplanet host stars
Abstract
Norbert Przybilla
ja
A High-Resolution Near-IR Spectroscopic Atlas of the F3 Ia Supergiant HD 74180
Abstract
Norbert Przybilla
nein
The origin of dwarf galaxies
Abstract

Francine Marleau

ja
The sensitivity of the BRITE-Constellation satellites to periodic variations: A quantitative empirical analysis with low-amplitude star

Konstanze Zwintz

ja
Stellar cluster distance using asteroseismology of red giants in NGC 6866

Konstanze Zwintz

Der Hinweis "n.a." (not available) steht für den Fall, dass ein Betreuer bereits durch andere Vergaben ausgelastet ist. Der Hinweis "u.c." bedeutet "under consideration".


Ablauf und Rahmenbedingungen

Die Arbeit ist schriftlich (jedenfalls in elektronischer Form) beim Leiter/den Leitern des Seminars abzugegeben und im Seminar zu präsentieren.


Beachten Sie in diesem Zusammenhang bitte auch die Zulassungsvorraussetzungen lt. Änderungen zum Curriculmum für das Bachelorstudium Physik vom 2.6.2014: 

Voraussetzung für die Anmeldung ist der positive Abschluss von Lehrveranstaltungen im Umfang von 105 ECTS-AP aus den Pflichtmodulen.
 

Einige Durchführungsinformationen (z.B. Formulare) finden Sie auch bei der Fakultäten Servicestelle (Prüfungsreferat)


Der Vortrag wird im Rahmen eines Seminars durchgeführt. Dieses findet jeweils dienstags um 12:15 h im Raum 8/18 statt. Die typische Redezeit ist 30 bis 40 min, anschließend ca. 15 min Diskussion. Die Vorträge sollten wenn möglich in Englisch gehalten werden (einige unserer Mitarbeiter und Teilnehmer im Seminar sind der deutschen Sprache nicht mächtig). Laut Studienplan besteht die Verpflichtung, das Seminar das ganze Semester hindurch zu besuchen (prüfungsimmanente Veranstaltung).
Die Anmeldung erfolgt bei den LV Leitern, welche die Themen besprechen, einteilen und einen Betreuungskontakt herstellen. Neben den oben angegebenen Themen sind auch eigene Themenvorschläge willkommen. Wir werden diese gerne begutachten und etwaige Möglichkeiten der Einbindung bewerten.

Die Arbeit selbst besteht aus einer etwa 30-seitigen Ausarbeitung, welche den Bogen von der "Introduction" über "Main Sections" bis zur "Conclusion" ziehen sollte. Dabei ist die Beschreibung zu einem guten FP1 Protokoll (hier eine Kopie von den Seiten des FP1 Praktikums) sicher eine passende Orientierungshilfe. Hinweise zur Gestaltung guter Vorträge: Link 1, Link 2