Die "kleine Reihe" - Band 1: Philipp Ginther

Der erste Band der "kleinen Reihe" ist da!
Cover-Kleine Reihe- Band 1

Die "kleine Reihe" - Band 1: Phillip Ginther

Anlässlich der Zusammenlegung der kunsthistorischen mit den architekturgeschichtlichen Sammlungen zum "Archiv für Bau.Kunst.Geschichte" erscheint nun der erste Band der "kleinen Reihe".

 

"Zum 1. Januar 2021 wurde das 2004 gegründete Archiv für Baukunst der Universität Innsbruck zum selbstständigen, interfakultären Foschungsinstitut erklärt und in Archiv für Bau.Kunst.Geschichte umbenannt. Damit verbunden war die Zusammenlegung der kunsthistorischen mit den architekturgeschichtlichen Sammlungen. Besitzt das Archiv bereits seit 2008 eine eigene Schirftenreihe, so wird mit der hier vorliegenden Broschüre der erste Band der "kleinen Reihe" vorgelegt und dem Tiroler Architekten Phillipp Ginther gewidmet.

 

kleine Reihe - Aquarell 1      Aquarell von Phillip Ginther, ca. 1928

Ginther studierte an der Wiener Kunstgewerbeschule bei Josef Hoffmann, dem Gründer der Wiener Werkstätte. Wie dieser widmete sich Ginther zeitlebens sämtlichen Aufgabengebieten des Alltagslebens, von technischen Apparaten und Häusern bis zu kunstgewerblichen Objekten und der bildenden Kunst. Eine besondere Facette verleiht seinem Leben der Aufenthalt in der Türkei unter der Regierung Kemal Atatürks.

Ginther war ab 1929 als Lehrer an der Akademie der schönen Künste in Istanbul tätig, um dort die Abteilung für Innenausbau und Kunstgewerbe aufzubauen. Er zählte somit zu den damals in der laizistischen Republik tätigen deutschsprachigen Architekten, zu denen international bedeutsame Künstler gehörten, wie Clemens Holzmeister, Bruno Taut und Martin Elsässer.

 

Durch einen Glücksfall wurden wir während einer Türkei-Exkursion 2015 auf Ginther aufmerksam, der in Ankara 1934 das Gebäuder der schwedischen Botschaft errichtet hatte. Eine Führung durch das original erhaltene Haus ließ einen Funken überspringen. Von den Kollegen Dr. Markus Kristan (Albertina Wien) und Dipl. Ing. Thomas Posch (Stadtplanung Innsbruck) wurden weitreichende Recherchen angestoßen.

Inzwischen konnte das Archiv mit den Nachkommen Ginthers in Verbindung treten und die Schenkung des architektonischen und zeichnerischen Nachlasses an das Archiv für Bau.Kunst.Geschichte erwirken. Ginthers Arbeiten sind besonders lehrreiche Beispiele des Wirkens eines Tiroler Architekten im 20. Jahrhundert in Österreich, Deutschland und der Türkei."

Vorwort Christoph Hölz, Leiter des Archivs für Bau.Kunst.Geschichte

            Ankara - Exkursion - Plakat
                  Plakat, Exkursion Ankara


Bei Interesse an einer Ausgabe: Zur Bestellung
Nach oben scrollen