Publikationen

Schriftenverzeichnis der MitarbeiterInnen 

Publikationsreihen des Institus für Archäologien

Fachbereich Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie

NEARCHOS (peer reviewed)

Nearchos ist eine Schriftenreihe der Fachbereiche Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie des Instituts für Archäologien der Universität Innsbruck. Fallweise werden die Bände in Zusammenarbeit mit externen Partnern wie dem Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde (Dietenheim) oder dem Internationaler Arbeitskreis Keramikforschung herausgegeben. Die Reihe präsentiert Ergebnisse der Archäologie, Kunstgeschichte, Militärgeschichte, Alltagsgeschichte und Ethnologie. Einen Schwerpunkt stellen Forschungen zum historischen Tirol dar. Darüber hinaus setzen sich Publikationen der Reihe auch mit Oberösterreich, Bayern oder Bunzlau/Bolesławiec auseinander. NEARCHOS blickt auf viele Jahre an Erfahrung zurück: Band 1 ist 1993 erschienen. Gegründet wurde NEARCHOS von Konrad Spindler (1939-2005), dem ehemaligen Ordinarius für Ur- und Frühgeschichte sowie Mittelalter- und Neuzeitarchäologie des Instituts für Archäologien.

Mit der Reihe Nearchos sind folgendene Publikationen verbunden: Sonderhefte von PRAEARCHOS und NEARCHOS und archäologisch-militärhistorische Forschungen. Die Sonderhefte vertiefen ein Themen der Archäologie, Kultur-, Alltags-, Landes- oder Regionalgeschichte. Sonderhefte sind bis jetzt in deutscher, englischer und italienischer Sprache erschienen. PRAEARCHOS ist ein Forum um Ergebnisse der Ur- und Frühgeschichte vor allem aus dem Alpenraum zu publizieren.

Die archäologisch-militärhistorische Forschungen widmen sich bisher der Auseinandersetzung mit dem Ersten und Zweiten Weltkrieg. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen aus dem In- und Ausland haben hier bereits publiziert.

Herausgeber von NEARCHOS und den damit verbundenen Publikationen ist Univ.-Prof. Dr. Harald Stadler, Leiter des Fachbereichs Mittelalter- und Neuzeitarchäologie am Institut für Archäologien der Universität Innsbruck. Als Herausgeber fungieren seit der Gründung renommierte Wissenschaftler. Der aktuelle Alleinherausgeber verfügt über eine langjährige Erfahrung als Autor, Gutachter, Herausgeber, in Editorial Boards, Ausstellungsgestaltung und bei der Tagungsorganisation.

  Hinweise für AutorInnen

Reihen:

Nearchos

Nearchos Beihefte

Nearchos Sonderhefte

Nearchos Archäologisch-militärhistorische Forschungen

Praearchos

Archaeo Tirol

Publikationen in Kooperation mit dem Institut (Vertrieb extern)

Sonstige Schriften und Sonderangebote

  Shop  Bestelladresse


Fachbereich Klassische Archäologie und Provinzialrömische Archäologie

Ager Aguntinus (peer reviewed)

Ager Aguntinus ist eine Schriftenreihe des Fachbereiches Klassische Archäologie und Provinzialrömische Archäologie des Instituts für Archäologien der Universität Innsbruck. Sie ist eine Plattform um Forschungsergebnisse nicht nur zum Thema „Aguntum“.
Band 1 + Band II der Reihe Ager Aguntinus, Historisch-archäologische Forschungen sind 2018 und 2019 erschienen.

Ager Aguntinus - Eine Plattform für ihre Forschung— Arbeit mit den Autoren:

Autoren und Autorinnen wollen, dass ihre Publikationen die richtige Zielgruppe erreichen und Verbreitung finden. Als AutorIn tragen Sie zur Qualität von Ager Aguntinus bei. Sie profitieren aber auch vom Namen und den aufgebauten Netzwerken. Trotz seines kurzen Bestehens sind die ersten Publikationen der Reihe bereits im gesamten deutschsprachigen Raum (u.a. Österreichischen Akademie der Wissenschaften, in der Staatsbibliothek zu Berlin oder Universität Heidelberg) verbreitet. Ager Aguntinus bietet langjährige Erfahrung im Wissenschaftsbetrieb, in der Hochschullehre und in der Print - Produktion.

Als Herausgeber fungieren seit der Gründung renommierte Wissenschaftler. Die aktuellen Herausgeber verfügt über eine langjährige Erfahrung als Autor, Gutachter, Herausgeber, in Editorial Boards, bei der Tagungsorganisation und sind in internationale Forschungsnetzwerke eingebunden. Weitere Säulen für die Verbreitung von Ager Aguntinus sind eine gute Zusammenarbeit mit dem Buchhandel und Bibliotheken im In- und Ausland.
Seit 2018 ist die Publikation auch Peer-Reviewed.

  Hinweise für AutorInnen

Reihen:

Ager Aguntinus

Ikarus

Spectanda

Sonstige Schriften

   Bestelladresse

Jahresberichte des Instituts für Archäologien   

"Ausgraben – Dokumentieren – Präsentieren", 2015 (3,8 MB)

"Ausgraben – Dokumentieren – Präsentieren", 2014 (3,4 MB)

"Ausgraben – Dokumentieren – Präsentieren", 2013 (12 MB)

Jahresberichte des Zentrums für Alte Kulturen   

2012/2013 (9,46 MB)

2011 (3,25 MB)

2010  (4,36 MB)  

2009  (2,74 MB)

Nach oben scrollen