Wissenschaftliche ProjektmitarbeiterInnen     

Thomas Dauth

Dauth Thomas, MA



Telefon: +43 512 507 37555 

   Thomas.Dauth@uibk.ac.at  


­Forschungsinteressen

  • Theorien zum Kulturkontakt: Wie lokale Kulturen auf die sogenannte Kolonisation reagieren, basierend auf Untersuchungen der materiellen Hinterlassenschaften und daraus resultierenden Konsummustern.
  • Erforschung von Kulturen ohne schriftliche Hinterlassenschaften in der klassischen Archäologie (z.B. die griechischen „Dark Ages“ oder lokale Kulturen im eisenzeitlichen Mittelmeerraum).
  • Methoden der digitalen Archäologie zur Erfassung und Aufarbeitung von Befunden und Fundmaterial, insbesondere der Fokus auf die Möglichkeit der Gegenüberstellung von Befunden durch Visualisierung der Fundvergesellschaftung.

Berufliche Aus- und Weiterbildung

seit 2016

Doktor der Philosophie / Dissertationsgebiet Archäologien (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck). Titel der Dissertation: „Die Verwendung ritz- und stempelverzierter Keramik als Mittel zur Repräsentation indigener Identität im eisenzeitlichen Sizilien“.

2013 – 2016

MA Archäologien (Leopold-Franzens-Universität Innsbruck): Titel der Masterarbeit: „Die ritz- und stempelverzierte Keramik aus dem Bereich des späteren Aphrodite Tempels auf dem Monte Iato“.

2010 – 2013

BA Archäologien (Leopold-Franzens- Universität Innsbruck): Titel der Bachelor Arbeit: „Nichoria – Ein Missing Link der griechischen Geschichte?“

Berufliche Tätigkeiten /Berufserfahrung

01.06.2018 - 30.09.2021

Wissenschaftlicher Mitarbeiter des FWF-Projektes P 30478 „Zwischen Aphrodite-Tempel und spätarchaischem Haus III“

01.07.2014 - 30.11.2017

 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des FWF-Projektes P 270730 „Zwischen Aphrodite-Tempel und spätarchaischem Haus II“

Auszeichnungen und Preise

01.12.2017 –  31.05.2018

Doktoratsstipendium aus der Nachwuchsförderung der Universität Innsbruck

2014

Stipendium der “Richard und Emmy Bahr Stiftung”

2011 –  2012

Leistungsstipendium der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck

Laufende und abgeschlossene Projekte

Das Monte Iato Projekt. Innsbrucker Forschungen am Monte Iato

Publikationen, Vorträge und Öffentlichkeitsarbeit

 

Nach oben scrollen