ProjektmitarbeiterInnen


Persönliche Daten

Geboren am 08. 04. 1980

 

Bildungsweg

1990–1998  Besuch des neusprachlichen Gymnasiums „Meinhardinum Stams“

1999–2004  Diplomstudium an der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck der Studienrichtungen Klassische Archäologie sowie Ur- und Frühgeschichte.

04/2004       Abschluss Diplomstudium mit dem Thema: Der raetische Henkeldellenbecher. Ein Beitrag zur alpinen Kulturgeschichte der römischen Kaiserzeit (betreut durch Univ. Doz. W. Czysz).

02/2009       Doktoratstudium am Institut für Archäologien der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck/ Fachbereich Provinzialrömische Archäologie. Thmea: Die Römer im Oberen Vinschgau. Ein Beitrag zur Siedlungstopografie einer alpinen Gebirgsregion.

 

Berufserfahrung

10/05/2004–31/01/2011

Grabungstätigkeit als Mitarbeiter der Firma Societá Ricerche Archeologiche des G. Rizzi&Co. Teilnahme an zahlreichen Grabungen des Amtes für Bodendenkmäler Bozen im Südtiroler Raum (Grabungsleitung, Grabungsdokumentation, Fundverwaltung)

01/02/2011–31/01/2014

Wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Forschungsprojekt: Die Römer im Oberen Vinschgau. Ein Beitrag zur Siedlungstopografie einer alpinen Gebirgsregion.

 

Stipendium

Seit 01/02/2014

Forschungsstipendium des Vereins zur Förderung der wissenschaftlichen Ausbildung

Und Tätigkeit von Südtirolern an der Landesuniversität Innsbruck.


Schriftenverzeichnis

-Stephan Leitner, Der raetische Henkeldellenbecher. Ein Beitrag zur alpinen Kulturgeschichte der römischen Kaiserzeit. Ber. Bayer. Bodendenkmalpfl. 45/46, 2004/05, 173-194.

-2004-2010: diverse Grabungsberichte in den Jahresberichten der Denkmalpflege Südtirols.

- Stephan Leitner, Streifzug durch die römerzeitliche Vergangenheit des Vinschgaus. Südtirol in Wort und Bild Jahrg. 56/1, 2012, 8-15.

-Stephan Leitner, Ein Leben an der Straße. In: S. Hye/A. Naso (Hrsg.), Atrium - Aktuelle Forschungen des Zentrums für alte Kulturen 2011, 21.

-Stephan Leitner/ Viktoria Färber, Beobachtungen zur Formenvielfalt des Fibeltyps Jobst 4F..In: G. Grabherr/B. Kainrath/T. Schierl (Hrsg.), Verwandte in der Fremde. Fibeln und Bestandteile der Bekleidung als Mittel zur Rekonstruktion von interregionalem Austausch und zur Abgrenzung von Gruppen vom Ausgreifen Roms während des 1. Punischen Krieges bis zum Ende des weströmischen Reiches. Akten des int. Kolloquiums Innsbruck 27. Bis 29. April 2011 (Innsbruck 2013) 212–246.

-Stephan Leitner, Die Römer im Oberen Vinschgau. Ein Beitrag zur Siedlungstopografie einer alpinen Gebirgsregion. (in Vorbereitung für 2013)

 -Stephan Leitner; Römische Straßenstationen in Südtirol. Eine kritische Revision der archäologischen Zeugnisse. Südtirol in Wort und Bild (in Vorbereitung für 2013).