Universitäts­assistentInnen / Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Christian Heitz

Dr. Christian Heitz



Telefon: +43 512 507 37575

 Christian Heitz


Lebenslauf/Berufliche Tätigkeiten

seit 11/2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Archäologien, Universität Innsbruck, Projekt- und Grabungsleitung in Ascoli Satriano/Apulien

2013 – 2015

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Archäologien, Universität Innsbruck, Projekt Transhumanz

2007 – 2013

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klassische Archäologie der Georg-August-Universität Göttingen; Teilnahme an mehreren Kampagnen des Agrigent-Surveys/Sizilien

2005 – 2007

Grabungsleiter bei stadtkernarchäologischen Untersuchungen in Köln (Heumarkt und Waidmarkt), Firma Stadt- und Landschaftsarchäologie

04/2004 – 10/2004

Landesdenkmal Baden-Württemberg, Grabung Ladenburg

10/2003 – 04/2004

Arealleitung auf Grabungskampagnen des Schweizerischen Instituts für ägyptische Bauforschung und Altertumskunde Kairo in Assuan/Ägypten

2001 – 2002

Arealleitung auf zwei Kampagnen des Deutschen Archäologischen Instituts, Abteilung Kairo, auf Elephantine/Ägypten (jeweils Februar/März)

1997 - 1999

Schnittleitung auf drei Kampagnen der Ausgrabung von Milet/Westtürkei (jeweils August/September)

 Akademische Abschlüsse

06/2015

Habilitation im Fach Klassische Archäologie, Philosophisch-Historische Fakultät, Universität Innsbruck: „Die Nekropole von Ripacandida. Indigene Identitäten in Süditalien vom 7. bis zum 5. Jh. v. Chr.“

09/2003

Promotion, Institut für Klassische Archäologie, Universität Heidelberg: „Nördliche Barbaren in der römischen Bildkunst

07/1998

Master of Philosophy, Department of Archaeology and Anthropology, University of Cambridge: „Burying the Palaces? Ideologies in the Shaft Grave Period

Forschungsinteressen

  • Randkulturen der klassischen Antike (eisenzeitliches bis römisches Süditalien, „Barbaren“, ägäische Bronzezeit)
  • Mentalitätsgeschichte, Ideologie- und Identitätsforschung
  • archäologische Feldforschung
  • antiker Pastoralismus

Projekte

  • Forschungen in Ascoli Satriano (Nordapulien, Prov. Foggia)
  • Indigene Identitäten in Süditalien vom 7. bis zum 3. Jh. v. Chr.
  • Antike Transhumanz in Italien

 Organisation von Tagungen, Workshops und Konferenzen

San Francisco, 01. 2022 (in Vorbereitung)

mit L. Bernardo-Ciddio und B. Peruzzi: Panel „Southeastern Italy in the 1st millennium BCE: between connectivity and isolation”, Annual Meeting der AIA

Kiel, 09. 2021

mit A. Henning, M. Hoernes und E. D. G. Robinson: Session „The Long Fourth Century BC: Tracing the Transformation of Southern Italy”, Annual Meeting der EAA

Tübingen, 06. 2021

mit E. Kistler, K. Riehle und B. Öhlinger: Workshop zu „Die Neutronenaktivierungsanalysen (NAA) und ihr Nutzen für die Archäologie des antiken Mittelmeerraums. Stand und Perspektiven der Forschung

Innsbruck, 04. 06. 2019

Workshop zu „Notions of the (indigenous) past in Archaic/Classical Southern Italy and Sicily” mit Dr. E. G. D. Robinson und Dr. C. Norman (Sydney)

Innsbruck, 13. 12. 2018

mit B. Öhlinger: Workshop zu „Manipulationen und Fragmentierungen in Gräbern“ mit Dr. Melanie Augstein (Rostock)

Innsbruck, 08. – 11. 05. 2017

mit E. Kister, B. Öhlinger und P. van Dommelen: Internationale Tagung „The production of locality and empowerment in the Archaic western Mediterranean

Archäologisches Institut Göttingen, Lehrstuhl Prof. Bergemann, 13. - 17. 2010

Mitorganisation des internationalen Kolloquiums „Die Griechen in Übersee und der historische Raum"

Heidelberg, 27. 01. 2005

mit A. Kropp: Kolloquium „Die Heidelberger Ruprecht-Karls-Universität im Nationalsozialismus. Veranstaltung zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus“

Förderungen, Stipendien und Zuschüsse

2020

Druckkostenzuschuss Habilitationspublikation, FWF

2013 – 2015

Forschungsprojekt: The archaeology and social significance of drove-roads, FWF (Lise Meitner-Programm)

2008

Reisekostenzuschuss, Dr.-Walther-Liebehenz-Stiftung

2000 – 2002

Promotionsstipendium der Gerda Henkel-Stiftung

1997 – 1998

Jahresstipendium University of Cambridge, DAAD

Publikationen

Nach oben scrollen